Sperrung zwischen Herford-Ost und Herford/Bad Salzuflen Brennender Lkw: Langer Stau auf A 2

Herford/Bad Salzuflen (WB). Ein mit Bier beladener Lkw ist Montagmorgen auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Dortmund in Brand geraten. Der Fahrer aus Litauen und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Der Lkw brannte aus.
Der Lkw brannte aus. Foto: Feuerwehr Herford

Nach Polizeiangaben hatte der 32-Jährige gegen 5.30 Uhr den Brand an seinem Lkw bemerkt und auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Herford-Ost und Herford/Bad Salzuflen angehalten. Kurze Zeit später stand der Lastwagen bereits im Vollbrand.

Für die Dauer der Löscharbeiten – die Feuerwehr war mit 24 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort – sperrten Polizisten die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund für zweieinhalb Stunden komplett. Die Autobahnpolizei leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Herford-Ost ab. Anschließend wurde der Verkehr für die Dauer der Unfallaufnahme auf dem linken Fahrstreifen an der Einsatzstelle vorbeigeführt.

Der Lkw-Brand beeinträchtigte den Berufsverkehr auf der Autobahn stark. Es entstand ein Rückstau von zwischenzeitlich zwanzig Kilometern Länge, auch die Ausweichstrecken waren schnell überlastet. Nachdem die Feuerwehr das verbliebene Diesel-/Löschwassergemisch aus dem zerstörten Fahrzeugtank abgepumpt hatte, begann eine Spezialfirma mit der Bergung des Fahrzeugs. Dazu musste die Autobahn erneut gesperrt werden.

Die Polizei schätzt den Schaden an dem Lkw auf 100.000 Euro. Während des Einsatzes kam es auf der Gegenspur wiederholt zu gefährlichen Situationen, weil Verkehrsteilnehmer teilweise stark abbremsten, um zu gaffen oder das Geschehen mit dem Smartphone aufzunehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.