Kurz vor Peckelsheim stoßen zwei Autos zusammen – Mann gerät in Gegenverkehr Frau aus Warburg stirbt bei Unfall auf der B 252

Willebadessen (WB/cg). Bei einem Verkehrsunfall nahe Peckelsheim (Kreis Höxter) ist eine Frau (80) aus Warburg ums Leben gekommen.

Bei einem Unfall auf der B 252 ist am Freitagnachmittag eine Frau ums Leben gekommen.
Bei einem Unfall auf der B 252 ist am Freitagnachmittag eine Frau ums Leben gekommen. Foto: Christian Geschke

Die Frau war gegen 13.50 Uhr auf der B 252 unterwegs, als in Höhe Peckelsheim ein entgegenkommendes Auto auf ihre Fahrbahn steuerte. 

Nach dem Zusammenstoß starb die 80-Jährige am Unfallort. Der Fahrer aus Rheine (27) wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Warum er auf die Gegenfahrbahn geriet, sei bislang unbekannt, teilte die Polizei am Abend mit.

Die Bundesstraße war von 14 bis 16.45 Uhr gesperrt.

Lesen Sie mehr in der Wochenendausgabe des WESTFALEN-BLATTS, Ausgabe Warburg.

Kommentare

Oft diese unbekannte Ursache

Schlimme Unfallfolgen! Jetzt hat man schon an dieser Stelle (wie selten) die Verkehrsteilnehmer durch Leitplanken vor dem gefährlichen Aufprall an Bäumen geschützt. Die Fahrzeuge sind fast immer technisch in Ordnung, doch der Mensch bleibt oft die Schwachstelle. Unangepasst zu schnelles Fahren mit oft übertrieben leistungsstarken Fahrzeugen, immer mehr die Ablenkungen durch Handy, Smartphone und Navi, Radio, MP3- und CD-Spieler machen mir zunehmend Sorgen. Die Schäden durch Drogenmissbrauch geraten dagegen mehr in den Hintergrund. Als vor einer Woche der Wintereinbruch war, gab es fast nur viele kleine Blechschäden durch die Schneeglätte. Das gefahrene Tempo war dabei gering, die mentale Aufmerksamkeit und die Sorge um das umgebende eigene teure Blech jedoch sehr hoch!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.