Vollversammlung der evangelischen Jugend in Warburg Die Gemeinschaft gestärkt

Warburg (WB/vsm). »Wir feiern die 10!« hieß es jetzt in der evangelischen Pfarrkirche Maria im Weinberg. Dort fand die 10. Jugendvollversammlung der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Paderborn statt.

»Wir feiern die 10« – unter diesem Motto fand die 10. Evangelische Jugendvollversammlung im Kirchenkreis Paderborn statt. Mit in Warburg waren Martin Hanemann, Sarah Meusel, Lisa Timmerberg (alle vom Synodalen Jugendausschuss), organiatorischer Leiter Volker Pohlschmidt, Superintendent Volker Neuhoff und Jugendpfarrer Burkhardt Nolte.
»Wir feiern die 10« – unter diesem Motto fand die 10. Evangelische Jugendvollversammlung im Kirchenkreis Paderborn statt. Mit in Warburg waren Martin Hanemann, Sarah Meusel, Lisa Timmerberg (alle vom Synodalen Jugendausschuss), organiatorischer Leiter Volker Pohlschmidt, Superintendent Volker Neuhoff und Jugendpfarrer Burkhardt Nolte. Foto: Verena Schäfers-Michels

Luftballons an der Kirchenfassade, Girlanden im Inneren und festlich geschmückte Tische luden optisch ein zur großen Geburtstagsparty. Zweimal im Jahr findet die Jugendvollversammlung in verschiedenen Städten des Kirchenkreises statt. 60 Jugendliche über 14 Jahren nahmen an den Workshops teil, genossen die Musik einer Band und eine Zaubershow und feierten einen gemeinsamen Jugendgottesdienst zum Abschluss.

Viele der Teilnehmer aus evangelischen Gemeinden des Altkreises

Viele der Teilnehmer waren Teamer aus den evangelischen Gemeinden des Altkreises Warburg sowie aus Höxter und Paderborn – so wie Lena Pfeiffer aus Germete und Miriam Gerke aus Warburg. Die beiden 15-Jährigen hatten im vergangenen Jahr ihre Konfirmation und haben inzwischen die ersten Fortbildungen zum Teamer absolviert. Am Vormittag hatten sie noch die zukünftigen Konfirmanden im Konfirmationsunterricht betreut. »Wir sind zum ersten Mal bei der Vollversammlung«, sagte Lena. »Es ist schön, hier unsere Gemeinschaft zu stärken.« Und Miriam fügte hinzu: »Wir kommen alle zusammen und lernen auch nette Leute kennen.«

»Ab 16 kann in Mitarbeiterschulungen die Jugendleitercard erworben werden«, erklärte Volker Pohlschmidt, Leiter der Jugendvollversammlung. Dafür müsse ein Grundkursmodul von 50 Stunden absolviert und ein Erste-Hilfe-Kurs gemacht werden. Zudem müssten die Bewerber in der Kirchenarbeit aktiv sein.

Escape Room zum Thema »Martin Luther«

Die Bekanntgabe der neuen Haupt- und Nebenbereiche der Jugendreferentinnen und Jugendreferenten durch den Synodalen Ausschuss, der die Vollversammlung ausrichtete, stand ebenfalls an. In Warburg gibt es einen Hauptbereich. Wer neuer Jugendreferent wird, wird noch festgelegt.

In sieben Workshops beschäftigten sich die Teilnehmer mit verschiedenen Themen wie »Der Mensch der Zukunft« oder »Wir sind juenger – Standbilder«. In einem Nebenraum der Pfarrkirche wurde ein Escape Room zum Thema »Martin Luther« eingerichtet. Innerhalb von 45 Minuten mussten verschiedene Codes geknackt und Aufgaben gelöst werden, um aus dem Raum zu entkommen. »Zum Beispiel mussten verschiedene Wörter aus den ersten fünf Versen der Schöpfungsgeschichte auf Latein miteinander zu einer Lösung kombiniert werden«, so Jugendreferentin Julia Schick.

Abschluss mit gemeinsamem Jugendgottesdienst

Martin Hanemann, Mitarbeiter des Synodalen Jugendausschusses, brachte sich mit einem Poetry Slam ein. Er ist der Gewinner des U27 Poetry Slams in Hamm zum Thema »9,5 Thesen für eine bessere Welt«, zu dem die evangelische Jugend im Oktober 2017 aufgerufen hatte. Burn-Out, Aufräumen und Einhörner, diese Alltagsthemen der Jugendlichen fanden ihren Platz in Hanemanns Auseinandersetzung.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen spielte die Band »Power of Paradise« aus Werther kirchliche Songs und Popsongs wie »Ich wollte dir nur mal eben sagen« der Sportfreunde Stiller. Die Zauberer Jan und Frank aus Jena zeigten Kartentricks und andere Zauberkunststücke.

Abgeschlossen wurde das Programm mit einem gemeinsamen Jugendgottesdienst, der von Jugendpfarrer Burkhardt Nolte und Volker Pohlschmidt geleitet wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.