Rolf Lange zur Unberechenbarkeit des Lebens »Buch für gescheite Leute«

Warburg (WB). Rolf Lange (74), ehemaliger Vorstandssprecher der Volksbank Warburger Land, hat das Buch »dyskalkulie – das leben ist unberechenbar« verfasst und aufgelegt. Angeboten wird es nun zum Preis von zehn Euro in der Warburger Buchhandlung Podszun.

Das Buch »dyskalkulie – das leben ist unberechenbar« von Rolf Lange ist in der Buchhandlung Podszun erhältlich.
Das Buch »dyskalkulie – das leben ist unberechenbar« von Rolf Lange ist in der Buchhandlung Podszun erhältlich.

Walter Podszun, Verleger und Inhaber der gleichnamigen Buchhandlungen in Warburg, Marsberg und Brilon sagt: »Als ich Rolf Langes Entwurf gelesen hatte, konnte ich ihm nur sagen: Die Texte sind wirklich sehr gelungen. Ich habe sie mit Freude gelesen.« Jutta Bluhm, Leiterin der Warburger Buchhandlung Podszun, ergänzt: »Das Buch ist ein schönes Geschenk, ein Mitbringsel für gescheite Leute.«

Erster Schreibversuch vor zwei Jahren

Bereits vor zwei Jahren hatte Lange einen Schreibversuch gewagt. »intermezzo« ist der Titel des Buches, das nur Freunde und Verwandte erhalten haben. »Das vielfältige Lob hat mir Mut gemacht, erneut zu schreiben. Und irgendwie brauche ich immer Beschäftigung. Zwischen langen Spaziergängen, Radsport, iPad, Kochen und Malen bleibt immer noch Zeit für weitere Dinge«, sagt Rolf Lange.

Der Buchautor hat im vergangenen Jahr 200 Gedanken und Alltagsbegebenheiten niedergeschrieben. Fast 100 verblieben nach kritischer Kontrolle und wurden dann um Zitate Weiser und Prominenter ergänzt.

Eine philosophische Betrachtung

Auch sein Lebensmotto schrieb Rolf Lange nieder: »Humor ist die Kunst, sich selbst und die Umstände nicht so ernst zu nehmen.« Ganz besonders freut sich der Schreiber über die Reaktion seiner Freunde aus Nah und Fern. So schreibt der Vorsitzende einer großen Kulturstiftung: »Wir haben mit Interesse gelesen. Amüsantes, aber auch Nachdenkliches haben wir in Deinem Buch gefunden. Ein großes Kompliment. Da ist dir wirklich etwas Besonderes gelungen.« »Eine philosophische Betrachtung von Lebensbegebenheiten – so meisterhaft kurz und nachvollziehbar«, meint ein ehemaliger Konzernvorstand eines großen deutschen Unternehmens.

Lange verrät, dass er bereits an einem neuen kleinen Werk schreibt. Es heißt »Das Dorf E. in Trizonesien«. Zu seinem 75. Geburtstag soll es vor allem für Familie und Freunde fertig sein. Vielleicht wird es aber auch im »Dorf E.«, wo er die ersten 18 Lebensjahre verbrachte, angeboten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.