Neues Konzept für die Messe – Berufsorientierung und Ausbildungsstellen-Vermittlung Hochstift-Berufemarkt wird modernisiert

Warburg (WB). Der Hochstift-Berufemarkt wird modernisiert. Seit 26 Jahren wird die Messe durchgeführt. Nun sei es Zeit für neue Wege und Ideen, meinen die Veranstalter.

Der Hochstift-Berufemarkt wird ausgerichtet von der Agentur für Arbeit Paderborn, IHK Paderborn, Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, dem Schulamt für den Kreis Paderborn sowie aus dem Kreis Höxter dem Kolpingbildungswerk Brakel und der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg.

Sie haben sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, das Messekonzept für die seit mehr als 25 Jahren erfolgreich stattfindende Messe Hochstift-Berufemarkt zu modernisieren und auf die aktuellen Bedürfnisse von Ausbildungsbetrieben und Schülern anzupassen.

Neuer Name, neue Inhalte

Im Rahmen des neuen Konzepts ändern sich sowohl Ausstellungsort und -größe als auch Inhalte, Name und Datum der Veranstaltung.

»Die neue Ausbildungs- und Orientierungsmesse, sozusagen der Berufemarkt 2.0, findet nach den Sommerferien vom 27. bis 29. September 2018 in der Messehalle des Schützenhofs Paderborn statt«, erläutert Rüdiger Matisz, Leiter der Agentur für Arbeit Paderborn, stellvertretend für den Veranstalter-Zusammenschluss.

Berufsorientierung ist Thema

Neben der Berufsorientierung wird in diesem Jahr auch ein großes Augenmerk auf der Ausbildungsstellen-Vermittlung liegen. Den Besuchern soll ein attraktives, zielgruppengerechtes Rahmenprogramm geboten werden.

Was sich konkret dahinter verbirgt, teilten die Veranstalter nicht mit, wollen aber in Kürze mit weiteren Informationen an die Öffentlichkeit treten. Mehr Informationen im Internet unter: www.hochstift-berufemarkt.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.