Viele Hingucker bei den Kostümierungen Weiber lassen ihrer Fantasie freien Lauf

Warburg/Borgen­treich/Willebadessen (WB/sbr/aho/vsm). Die Frauen haben an Weiberfastnacht wieder die Narrenhochburgen im Warburger Land erobert.

Als jüngste Gruppe haben sie in Bonenburg gleich zwei Auftritte absolviert: die »Beatbreakers« mit Antonia, Neele, Klara, Sophia und Paula. Tanz, Gesang, Sketche und Büttenreden standen beim Weiberkarneval in vielen Orten auf dem Programm.
Als jüngste Gruppe haben sie in Bonenburg gleich zwei Auftritte absolviert: die »Beatbreakers« mit Antonia, Neele, Klara, Sophia und Paula. Tanz, Gesang, Sketche und Büttenreden standen beim Weiberkarneval in vielen Orten auf dem Programm. Foto: Sarah Brechtken

Ossendorf

300 »wilde Weiber« feierten ausgelassen in der Heinberghalle. Schwarze Schmetterlingselfen kamen mit ihren zarten Flügeln heran­geflogen, aus den Tiefen des Meeres schwammen leuchtende Quallen an die Oberfläche und die verrückten Hühner aus Ossendorf verteilten bunt gefärbte Eier und rekrutierten neue Mitglieder.

Büttenreden, Tanz und Show standen auf dem Programm. Die WhatsApp-Oma Elisabeth Engemann wusste in ihrer Büttenrede genau, was im Dorf vorgeht. Die Showtänze der Tanzschule Henke begeisterten. Bewirtet wurden die Frauen wie immer von den Herren der Karnevalsgesellschaft.

Bonenburg

Tanz, Gesang, Sketche und Büttenreden standen beim Weiberkarneval in Bonenburg auf dem Programm, das erstmals von »Uschi« moderiert wurde. Geboten wurden acht Tanzeinlagen. Besonders die jungen Mädchen der »Beatbreakers« zeigten mit zwei tollen Darbietungen, was sie können. In diesem Jahr feierten die »Lästerschwestern« ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Sie berichteten, was im vergangenen Jahr im Dorf so passiert ist.

Borgholz

130 närrische Frauen machten in der Borgholzer Stadthalle Party am »Waikiki Beach«. Die KFD brachte die Närrinnen mit einem Begrüßungstanz gleich auf Betriebstemperatur. Janette Cappell und Heike Bornemann moderierten. Besondere Gäste waren die Rotkäppchen aus Fürstenberg, die mit ihrem »Elvis« flott Rock‘n Roll tanzten. Der Gardetanz durfte nicht fehlen. Anna Werneke, Celine Ewen, Maisa Even, Pauline Klene, Julie Lange und Anna Lena Gievers zeigten ihn perfekt.

Ellen Sickes-Lange glänzte in ihrer Paraderolle als Blondine. »Edelhexen« präsentierten, als Piraten kostümiert, einen flotten Säbeltanz. Die Mittwochstruppe kam als Borgholzer Witwen verkleidet. Die Stammtischgirls zeigten eine Schwarzlicht-Performance. Heike Bornemann, Monika Werneke und Carmen Micus-Menke riefen »Feueralarm« aus. Das Wasserballett der »Fantastischen Vier« war eine Augenweide. Rita Schlüter und Diana Even als »Do motee« zeigten Bauchtanz.

Borgentreich

Im Borgentreicher Pfarrheim rissen »Die jungen Wilden« die »wilden Weiber« mit einer Polonaise von den Stühlen. Das Programm der KFD-Frauen war top, die Stimmung super. Maria Dohmann, Angelika Gabriel, Sigrid Ernst und KFD-Vorsitzende Birgit Conze wagten sich in die Bütt. »Die Rumkugeln« ließen den Saal toben, da war der Titel ihres Stückes »In jeder Frau steckt ein bisschen Hefe« schlicht Programm.

Willebadessen

Partystimmung herrschte auch im Obergeschoss der Stadthalle Willebadessen, wo mehr als 100 Närrinnen fröhlich feierten. Höhepunkte waren sicherlich die Auftritte der heimischen »Egge Nice Guys« und des Männerballetts Brakel, bei dem auch der amtierende Prinz Thomas mittanzte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.