Flex Ensemble will Interesse an Klassik wecken Konzert vor Schülern

Warburg (WB). »Think Big« – so ist das Programm des Meisterkonzertes am kommenden Freitag, 26. Januar, um 19.30 Uhr im Gymnasium Marianum übertitelt. Die großformatigen, geradezu sinfonisch anmutenden Werke von Maurice Ravel, Gabriel Fauré und Johannes Brahms werden dargeboten vom Flex Ensemble aus Hannover.

Auftritt in der Aula

Das junge und außergewöhnlich erfolgreiche Klavierquartett hat in ganz Europa durch besonders intelligente und innovative Konzertprojekte auf sich aufmerksam gemacht. Im Jahr 2015 gewannen Kana Sugimura (Violine), Anna Szulc-Kapala (Viola), Martha Bijlsma (Violoncello) und Endri Nini (Klavier) gemeinsam den Gianni Bergamo Classic Music Award in Lugano. Im Jahr zuvor installierten die Musiker ihr eigenes Kammermusikfestival in Rheinhessen.

Bei dem Konzert in der Aula des Gymnasium Marianum wird übrigens letztmalig der Bösendorfer Flügel zu hören sein, der mit Beginn der Konzertsaison 2018/19 von einem neuen Instrument ersetzt wird.

Restkarten erhältlich

Restkarten für das Meisterkonzert sind ab sofort im Informations- und Servicepavillon der Stadtwerke auf dem Warburger Neustadtmarktplatz, Telefon 05641/908800, sowie an der Abendkasse erhältlich.

Am Freitag um 11 Uhr gibt das Flex Ensemble ein Konzert für Schüler der Warburger Schulen in der Aula des Gymnasium Marianum. Die Zuhörer haben dabei auch die Gelegenheit mit den Musikern ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, den Schülern die klassische Musik näher zu bringen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.