Bessere Handyverbindungen in Germete – Inbetriebnahme voraussichtlich bis Frühjahr Telekom errichtet Mobilfunkmast

Warburg-Germete (WB). Endlich kommt er – der seit langem angekündigte Mast der Deutschen Telekom, der für eine bessere Mobilfunkverbindung für den Luftkurort sorgen soll.

Von Ralf Benner
Der seit langem angekündigte Mast der Telekom, der für eine bessere Mobilfunkverbindung sorgen soll, wird nun errichtet. Am Mittwoch wurde mit den Arbeiten am Fundament begonnen.
Der seit langem angekündigte Mast der Telekom, der für eine bessere Mobilfunkverbindung sorgen soll, wird nun errichtet. Am Mittwoch wurde mit den Arbeiten am Fundament begonnen. Foto: Ralf Benner

Der Tieflader mit dem Bohrer war bereits in der Nacht zu Dienstag im Luftkurort angerollt. Die Bohrung für den neuen Mast am Tennisplatz am Hainanger konnte dann am Mittwochvormittag vorgenommen werden. Die derzeitigen Wetterbedingungen mit Schnee, Regen und Bodenfrost stellten dabei für den Bohrer kein Problem dar. »Das von uns gebohrte Loch reicht etwa zehn Meter in die Tiefe und wird nun mit Beton verfüllt«, berichtete ein Mitarbeiter des Tochterunternehmens der Deutschen Telekom, dass in den kommenden Wochen die Anlage unweit des Tennisplatzes auf festem Fundament errichten wird. Ein Betonmischer lieferte dazu am Mittwoch das Material. Der Beton wurde in das vorbereitete Loch gegossen. »In diesem Fundament wird später der Mast verankert«, erläuterte der Bauarbeiter.

Die erforderlichen vorbereitenden Arbeiten für den neuen, etwa 30 Meter hohen Mobilfunkmast neben dem Parkplatz am Tennisplatz waren schon vor Weihnachten beendet worden. So musste die Straße für die Baufahrzeuge verbreitert und die Baustelle geschottert werden.

Inbetriebnahme bis zum Frühjahr 2017

Bis der neue Mobilfunkmast endlich steht, müssen sich die Germeter allerdings noch ein wenig gedulden. Nach Angaben des Telekom-Mitarbeiters vor Ort soll der Mast erst am 23. Januar angeliefert und aufgestellt werden. In den darauf folgenden Tagen würden dann noch weitere Schalt- und Montagearbeiten erfolgen.

Wann die Anlage ihren Betrieb aufnimmt und das Funksignal steht, konnte der Telekom-Mitarbeiter gestern noch nicht sagen. Nach Informationen des Germeter Bezirksausschusses vom August 2016 ist die Inbetriebnahme bis zum Frühjahr 2017 vorgesehen.

Die Baugenehmigung für den Mobilfunkmast war bereits im Sommer vergangenen Jahres erteilt worden. Auf dem Mast sollen dann auch die Sendeanlagen anderer Mobilfunkunternehmen angebracht werden. Die mobilen Anlagen in Germete, die die Telekom am Tennisplatz und Vodafone bei Getränke Bender als Übergangslösung aufgebaut hatten, sollen später entfernt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.