Polizei sucht nach Graffiti-Sprayern – Zusammenhang noch unklar Schule beschmiert und Bauwagen angezündet

Warburg (WB). Das Schulgebäude des Warburger Hüffertgymnasiums sowie die Mensa sind von Unbekannten mit Graffiti besprüht worden. Auch ein Bauwagen wurde beschmiert und angezündet.

Von Christian Geschke
Foto: Christian Geschke

Schulleiter Heinz-Werner Klare und seine Kollegen entdeckten die Schmierereien am Montagmorgen. »Es gab vereinzelt immer wieder mal ein Graffiti an den Wänden, aber in diesem Ausmaß ist die Schule bisher noch nicht verunstaltet worden«, sagte der Schulleiter gestern.

Zwischen vergangenem Freitag, 18 Uhr, und Montagmorgen, 7 Uhr, wurden Fenster und Schulwände sowie die Mensa an zehn Stellen mit blauer Farbe besprüht. Der Sachschaden beträgt laut Polizei 500 Euro. »Hierbei handelt es sich um die voraussichtlichen Kosten zur Reinigung der Schmierereien«, sagt Klare.

Doch nicht nur am Hüffertgymnasium, sondern auch an einem Bauwagen, der sich auf einem Baustellengelände in der Hüffert­straße befand, machten sich Unbekannte mit Graffitis zu schaffen. Zwischen vergangenem Freitagnachmittag, 15 Uhr und Montagmorgen, 6.30 Uhr, brachen unbekannte Täter zunächst in den Bauwagen ein. Anschließend beschmierten sie den Wagen sowohl von innen als auch von Außen mit Farbe, ehe sie den Innenraum in Brand setzten, so dass er teilweise ausbrannte. Das Feuer erlosch anschließend von selbst.

Ob beide Fälle in direktem Zusammenhang stehen, ist noch unklar. Die Polizei in Warburg hofft unter der Telefonnummer 0 56 41/7 88 00 auf Zeugenhinweise zu den Tätern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.