Hansestadt feiert Schützenfest mit Fritz Vesper und Simone Ahrens Elegante Königin verzaubert die Warburger

Warburg (WB). Was braucht ein gutes Schützenfest? Sonnenschein und ein gut gelauntes Königspaar. Beides gab es am Wochenende in Warburg reichlich. Unter der Regentschaft von Königs Fritz Vesper (55) und seiner Königin Simone Ahrens (43) feiert der Schützenverein Warburg noch bis heute ein glanzvolles Schützenfest.

Von Marius Thöne
Oberst Michael Kohlschein und das Königspaar führen am Samstag die Polonaise an.
Oberst Michael Kohlschein und das Königspaar führen am Samstag die Polonaise an. Foto: Marius Thöne

Höhepunkt war am Sonntagnachmittag der Festumzug. Das Königspaar und die Hofdamen wurden in Kutschen durch Alt- und Neustadt gefahren.   Den Hofstaat bilden  sechs Paare: Rainer und Adele Wiesendahl, Mathias und Katja Deist, Stefan Michels und Tanja Laudage, Markus und Heike Lippe, Heiner und Birgit Müller sowie Holger und Annette Scholze. Neu in diesem Jahr: Erstmals gingen Majestäten und Gefolge das letzte Stück des Weges vom Kreisel bis zum Schützenplatz zu Fuß. »Die Leute kommen doch auch, um die Kleider der Frauen  anzusehen. Diese Gelegenheit wollten wir ihnen geben«, sagte  Fritz Vesper. Vor allem das rote und mit aufwändigen Stickerein verzierte Kleid der Königin  zog die Blicke der Schaulustigen auf sich.

Vesper ist  KFZ-Mechanikermeister und betreibt in Warburg einen Reifenhandel. Seine Lebensgefährtin ist gelernte Reiseverkehrskauffrau und kümmert sich  um die Buchhaltung im Familienbetrieb am Paderborner Tor. Das Paar hat zwei Kinder Patrick (16) und Helena (14).

Mehr zum Schützenfest in Warburg lesen Sie in der Montagsausgabe des Warburger WESTFALEN-BLATTES.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.