Steinheimer Tisch bedankt sich für Spendenbereitschaft der Rewe-Kunden Bedürftige erhalten Lebensmittel

Steinheim/Nieheim (WB/nf). Der Steinheimer Tisch bedankt sich für die Unterstützung bei den Rewe-Märkten in Steinheim und Nieheim. Deren Kunden haben es ermöglicht, dass Bedürftige in Steinheim zu Weihnachten wieder zusätzliche Tüten mit Lebensmitteln bekommen haben.

Für die Unterstützung mit Lebensmitteltüten dankt der Steinheimer Tisch den Rewe-Märkten (von links): Jessika Borgholz (Rewe Nieheim), Jörg Kanne (Rewe Lipper Tor), Ulrike Kleer, Gabriele Valentin (beide Steinheimer Tisch) und Heike Werpup (Rewe Nieheim).
Für die Unterstützung mit Lebensmitteltüten dankt der Steinheimer Tisch den Rewe-Märkten (von links): Jessika Borgholz (Rewe Nieheim), Jörg Kanne (Rewe Lipper Tor), Ulrike Kleer, Gabriele Valentin (beide Steinheimer Tisch) und Heike Werpup (Rewe Nieheim). Foto: Heinz Wilfert

»Vielen Menschen geht es gut. Gleichzeitig herrscht aber große Not«, sagte Gabriele Valentin anlässlich der Aktion, die seit mehreren Jahren durchgeführt wird. Durch die Hilfe der Steinheimer Rewe-Märkte von Jörg Kanne und Axel Remmert-Bobe, des Rewe-markts Nieheim und des Nahkaufs Nieheim konnte der Steinheimer Tisch vor Weihnachten 400 Tüten verteilen. »Jeder Haushalt hat zwei Tüten mit haltbaren Lebensmitteln im Wert von jeweils fünf Euro bekommen«, freute sich Valentin. Der Steinheimer Tisch verteilt Woche für Woche Lebensmittel an 120 bis 150 Haushalte. »Wir haben festgestellt, dass sich unter den Bedürftigen immer mehr Rentner befinden, deren Einkommen unter der Grundsicherung liegt und oft nicht mehr für das Nötigste zum Leben reicht«, so die Helfer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.