Antonius Tillmann und Udo Engemann wiedergewählt Führung bestätigt

Brakel (WB). Antonius Tillmann (54) aus Bonenburg steht weiterhin an der Spitze des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Höxter. Er wurde in der Kreisverbandsausschuss-Sitzung in Brakel von seinen Berufskollegen einstimmig gewählt. Als Stellvertreter ebenfalls einstimmig wieder gewählt wurde Udo Engemann (59) aus Schönthal.

Antonius Tillmann (links) und Udo Engemann stehen an der Spitze des des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Höxter.
Antonius Tillmann (links) und Udo Engemann stehen an der Spitze des des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Höxter. Foto: WLV

Dem Vorstand gehören neben dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter sowie den beiden Kreisverbandsgeschäftsführern Hans-Josef Hanewinkel und Stefan Legge weiterhin an: Carsten Arndt (Brenkhausen), Heribert Aufenanger (Hainhausen), Ansgar Berendes (Nörde), Albert Boyen (Amelunxen), Johannes Claes (Nieheim), Georg Gievers (Borgholz), Andreas Engemann (Eissen), Josef Hoppe (Hampenhausen), Thomas Johlen (Born), Peter Legge, (Peckelsheim), Jan-Gerrit Möltgen (Borgholz), Andreas Multhaup (Lütmarsen), Hermann Müller (Bredenborn), August Peine (Borgholz), Markus Pollmann (Steinheim), Florian Potthast (Hohehaus), Bernhard Redeker (Körbecke), Hubert Reichling (Vörden), Josef Rochell (Gehrden), Elmar Sagel (Warburg), Hubertus Scheid (Brakel), Reinhard Schlüter (Amelunxen), Hubert Stiene (Peckelsheim) und Georg Tegethoff (Bad-Driburg).

Der Vorstand des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Höxter vertritt die verbandspolitischen Interessen auf Kreisebene von rund 1.800 Landwirten.

Der Vorsitzende Tillmann bedankte sich für die Wiederwahl und versprach: »Auch in Zukunft werden wir konsequent die berechtigten Interessen der Bauern vertreten.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.