Institut fördert Engagement der NKG Spende für Narren

Nieheim (nf). Es ist ein untrügliches Zeichen: Wenn die Emmersingers in den Räumen der Vereinigten Volksbank Nieheim stehen, geht der Karneval in seine entscheidende Phase. Dann steht wieder die Spendenübergabe der Bank an die Nieheimer Karnevalsgesellschaft (NKG) an.

Mit Musik: In den Räumen der Vereinigten Volksbank Nieheim hat die Spendenübergabe an die NKG stattgefunden.
Mit Musik: In den Räumen der Vereinigten Volksbank Nieheim hat die Spendenübergabe an die NKG stattgefunden. Foto: Heinz Wilfert

Im 775-jährigen Jubiläumsjahr der Stadt hat auch die Volksbank Nieheim etwas zu feiern. Sie denkt an 200 Jahre Raiffeisen zurück. Mitgebracht hatten die Rotjacken – exakt elf Tage vor dem Rosenmontagszug um ihren Präsidenten Josef Schunicht – das Beste, was der Nieheimer Karneval in diesem Jahr zu bieten hat: Das Prinzenpaar Gerd und Conny Peine.

Für die beiden Majestäten und die NKG machten Regionalmarktleiter Günter Wakup und Prokurist Frank Golüke gerne den Tresor auf und überreichten die traditionelle Spende, damit die närrisch heißen Tage kommen können. Für den musikalische Unterhaltung sorgten die Emmersingers mit ihrer Aufführung zu »Es muss am Emmerwasser liegen, dass die Nieheimer so fröhlich sind«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.