SV Germania veranstaltet erste »Highland Games« auf dem Rasen der ehemaligen Grundschule Bredenborner lassen die Muskeln spielen

Bredenborn (WB). Der SV Germania Bredenborn veranstaltet am Samstag, 23. Juni, erstmalig »Highland Games« auf dem Rasen der ehemaligen Grundschule in der Kolpingstraße.

»In den vergangenen Jahren war das Menschenkicker-Turnier für die Bredenborner Vereine fester Bestandteil im Terminkalender. In diesem Jahr wollten wir einfach einmal etwas Neues ausprobieren und verzichten komplett auf das runde Leder«, erläutert Stephan Bohlmann vom Organisationsteam. An den Start gehen zehn Clans, die die Bredenborner Vereine und Fanclubs repräsentieren und aus jeweils fünf Wettkämpfern bestehen. Auf sie warten zehn Disziplinen mit klangvollen Namen wie beispielsweise »tossing the caber« (Baumstammüberschlag), »barrel rolls« (Fass rollen), »sheaf toss« (Strohsackhochwurf), »farmer’s walk« (Koffertragen) oder auch »putting the stone« (Steinstoßen).

Public Viewing im Anschluss

»Wir sind besonders gespannt, wie sich die Fußballmannschaften im Vergleich zu den anderen Clans diesmal schlagen, wenn es eher auf Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen ankommt – und nicht auf Ballgefühl. Und mit den traditionellen schottischen Kilts wird das bestimmt ein Riesenspaß für alle«, ergänzt Rene Müller. Die »Highland Games« beginnen um 13 Uhr, der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Kaffee und Kuchen sowie Spezialitäten vom Grill und gekühlte Getränke stehen nach Angaben der Organisatoren unter anderem auf der Speisekarte. Im Anschluss an die »Highland Games« wird das WM-Länderspiel Deutschland gegen Schweden beim Public Viewing auf einer Leinwand gezeigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.