Theatergruppe Altenbergen probt Stück »Zugezogen« – Bühnenbild wird aufgebaut Theater zeigt Kampf der Vereine

Marienmünster-Altenbergen (WB/sam). »Zugezogen« – das ist Bernd Rummels, Hauptfigur im neuen Stück der Theatergruppe Altenbergen. »Zugezogen« – so lautet auch der Titel der Komödie in drei Akten, die am 4. März im Dorfgemeinschaftshaus Premiere feiert.

Die Theatergruppe Altenbergen baut gerade das Bühnenbild für ihr neues Stück unter der Regie von Ralf Hasenbein auf.
Die Theatergruppe Altenbergen baut gerade das Bühnenbild für ihr neues Stück unter der Regie von Ralf Hasenbein auf. Foto: Sabrina Rheker

Der pensionierte Finanzbeamte und Witwer Bernd Rummels (gespielt von Daniel Hillmann) zieht mit seiner Tochter Silvia Engels (Corinna Potthast), Schwiegersohn Marcus Engels (Wolfgang Fehr) und Enkelin Jenny Engels (Stina Hübscher) nach Altenbergen. Dort bemühen sich die einzelnen Vereine um Bernd Rummels Dienste als Vereinsrechner. Er kann schlecht »Nein« sagen und möchte sich in die Dorfgemeinschaft integrieren, somit sagt der ehemalige Finanzbeamte gleich bei allen Vereinen zu. Da diese sich jedoch untereinander nicht gerade wohl gesonnen sind, versucht Bernd Rummels, seine Engagements zu verheimlichen und lässt die Vereinsvertreter in dem Glauben, er würde nur ganz exklusiv dem jeweiligen Verein unter die Arme greifen.

Das Organisationstalent ist überzeugt, dass es nicht auffliegt – was natürlich ein Irrglaube ist. So läuft die Situation völlig aus dem Ruder und zahlreiche Wirrungen sorgen für Spannungen. Neben der Familie Engels sind folgende Rollen mit von der Partie: Robin Kreimeyer spielt den Pfarrer Ottheinrich Staub, Patricia Struck ist Roberta Klocke, Bürgermeisterin von Altenbergen. Sabrina Ridder vertritt als Gymnastiklehrerin Lydia Hesse den Sportverein, Lukas Wöstefeld fungiert als ihr Gegenspieler Edgar Schall vom Schützen- und Karnevalsverein. Bernadette Potthast mimt die Singkreisvorsitzende Pia Schwarz, die sich seit Jahren mit Nora Kreuz, Vorsitzende des Kulturclubs und gespielt von Hildegard Grewe, in den Haaren liegt. Zudem wirkt Elmar Potthast als tantrischer Guru mit seinen zwei Musen (Sina Potthast und Katharina Grewe) mit.

Daniel Hillmann in der Hauptrolle

»Es ist natürlich wieder ein Stück mit ganz viel Lokalkolorit«, verrät Regisseur Ralf Hasenbein mit einem Augenzwinkern und fügt an: »Daniel Hillmann hat bei unserem neuen Stück eine sehr umfangreiche Hauptrolle.« Zum ersten Mal dabei sind Stina Hübscher, die die aufgeweckte und ständig frisch verliebte Enkelin Rummels spielt sowie Lukas Wöstefeld, der im Ovenhausener Karneval aktiv ist und in Altenbergen zum ersten Mal Bühnenluft beim Theater schnuppert. Ralf Hasenbein ist davon überzeugt, dass die beiden »Neuen« ihre Sache sehr gut machen und das Publikum überzeugen werden. »Ansonsten dürfen sich die Besucher wieder auf das bekannte und beliebte Ensemble freuen.«

Nach einem Workshop mit Wulf Dominicus im Oktober vergangenen Jahres, bereitet sich die Theatergruppe seit November auf das neue Stück vor. Jetzt wurde im Dorfgemeinschaftshaus tatkräftig am Bühnenbild gearbeitet. »In der Originalkulisse machen die Proben natürlich noch mehr Spaß«, weiß der Regisseur. Acht Aufführungen hat das Ensemble geplant.

Karten ab sofort bestellbar

Neben der Premiere am 4. März können sich Interessierte am 10., 11., 17., 18., 19., 24. und 25. März »Zugezogen« ansehen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr (Ausnahme: 19. März um 19 Uhr). Der Vorverkauf beginnt an diesem Sonntag. Karten können bestellt werden unter Telefon 0152/37767401.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.