Polizei zieht eine erste Winter-Bilanz – 21 Personen verletzt – Tipps für sichere Fahrt 67 »Glätte«-Unfälle im Kreis Höxter

Höxter (WB/hai). Die Polizei im Kreis Höxter hat eine erste Winterbilanz gezogen: Demnach hätten sich im Kreisgebiet schon 67 »Glätte«-Unfälle ereignet.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Harald Iding

»Dabei sind 15 Personen leicht- und sechs Verkehrsteilnehmer schwer verletzt worden«, so ein Sprecher der Kreispolizeibehörde. Auch wenn sich mancher Fahrzeugführer den Frühling herbei sehne, sei der Winter längst nicht vorbei. »Die Lage auf den Straßen hat sich noch nicht entspannt. Es muss jederzeit mit Schnee oder Blitz-Eis gerechnet werden.«

Tipps für eine sichere Fahrt

Um sicher ans Ziel zu kommen, hier noch einmal ein paar Tipps: Vor Fahrtantritt das Fahrzeug von Schnee und Eis befreien. Hierbei sollte das Dach nicht vergessen werden, damit herunterfallender Schnee dem hinterher fahrenden Fahrzeug nicht die Sicht nimmt.

Auch Lastkraftwagenfahrer müssen das Dach ihres Fahrzeuges und deren Anhänger von Eis befreien. »Herunterfallende Eisplatten können zu schweren Unfällen führen«, so ein Sprecher der Behörde. Alle Scheiben sollten freigekratzt werden. Ein kleines »Guckloch« reicht nicht aus, um das komplette Verkehrsgeschehen wahrzunehmen.

Gefahr an Brückenbauwerken

Und: Es lohne sich den Wetterbericht zu studieren. Gerade bei Temperaturen um null Grad können die Fahrbahnen glatt sein. Selbst bis vier Grad plus können Brückenbauwerke noch glatte Stellen haben. Wenn man dennoch mal festsitzt, sollte man vorher an so einen Fall denken. Vor längeren Fahrten sei es daher ratsam, warme Getränke und Decken ins Auto zu packen, damit man im Falle einer Panne oder eines längeren Staus gegen die Kälte geschützt ist.

Defensive Fahrweise

Wichtig ist auch eine defensive Fahrweise. Da sich der Bremsweg auf glatten Straßen erheblich verlängert, sollte die Geschwindigkeit reduziert und ein größerer Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten werden. Größere Straßen würden in der Regel schnell von Schnee und Eis befreit. Doch gerade auf Brücken, an Waldrändern und in der Nähe von Gewässern könne sich schnell eine neue Eisschicht bilden. Bei diesen Wetterbedingungen müssen Verspätungen mit einkalkuliert werden. Wer also rechtzeitig losfährt, gerät nicht in Hektik und komme gelassen und vor allem sicher ans Ziel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.