12.000 Liter Flüssigmist müssen umgefüllt werden - mit Video Gülleanhänger stürzt auf Acker

Höxter/Amelunxen (WB/rob). Ein Güllefassanhänger mit 12.000 Liter Flüssigmist ist am Donnerstagvormittag auf der L837 zwischen B64 und Amelunxen umgestürzt. Glück im Unglück: Es ist keine Gülle auf das Feld in unmittelbarer Nähe der Nethe geflossen.

12.000 Liter Gülle sind sofort in einen anderen Güllwagen abgepumpt worden. Bei dem Unfall ist der Anhänger total beschädigt worden – es ist kein Flüssigmist ausgeflossen.
12.000 Liter Gülle sind sofort in einen anderen Güllwagen abgepumpt worden. Bei dem Unfall ist der Anhänger total beschädigt worden – es ist kein Flüssigmist ausgeflossen. Foto: M. Robrec

Die Polizei ermittelte, dass um 10.54 Uhr am Weiberfastnachtstag ein 26-jähriger Treckerfahrer mit einem landwirtschaftlichen Gespann, bestehend aus einem Schlepper und Güllefass, die Landstraße direkt am Sportplatz in Amelunxen in Richtung Nethebrücke und Dorf befuhr. Aufgrund eines nicht bekannten technischen Defektes kippte das schwere Güllefass in Höhe des Sportplatzes um. Im Fass befanden sich noch 12.000 Liter Gülle, die abgepumpt und in einen anderen Güllewagen geleitet werden mussten. Ein Kranunternehmen aus Rimbeck wurde angefordert, um das umgestürzte Fahrzeug (20.000 Liter Fassungsvermögen) zu bergen.

Zu einem unkontrollierten Ausfluss von Gülle kam es nicht. Der Sachschaden beträgt tausende Euro, da der Gülleanhänger, so berichtet es der Landwirt erst ein Jahr alt sei. Es habe plötzlich einen Knall gegeben und der Wagen sei von der Straße abgekommen.

Zwei Felgen rollten 20 Meter auf den gefrorenen Acker, Reifen lagen neben dem großen -Anhänger. Verletzt wurde bei dem außergewöhnlichen Unfall niemand. Die Untere Wasserschutzbehörde beim Kreis ist wegen der Sensibilität des Ortes (Nethe und Wasserschutzgebiet) informiert worden. Einen Umweltschaden gibt es nicht. Die Polizei sicherte die Strecke, die teilgesperrt werden musste. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.