Französische Gemeinschaft »Communaute St. Martin« übernimmt Kloster Marienmünster Erzbischof Becker und 100 Seminaristen besuchen Corvey

Höxter/Marienmünster (WB). 100 französische Studenten und Seminaristen der Gemeinschaft »Communaute St. Martin« aus der Nähe von Le Mans besuchen am Freitag, 2. Februar, das Kloster Marienmünster und das Welterbe Corvey.

Von Michael Robrecht
Die 100 französische Studenten und Seminaristen der Gemeinschaft »Communaute St. Martin« aus der Nähe von Le Mans besuchen am Freitag, 2. Februar, das Kloster Marienmünster und das Welterbe Corvey. Hier ein Foto mit Papst Franziskus in Rom.
Die 100 französische Studenten und Seminaristen der Gemeinschaft »Communaute St. Martin« aus der Nähe von Le Mans besuchen am Freitag, 2. Februar, das Kloster Marienmünster und das Welterbe Corvey. Hier ein Foto mit Papst Franziskus in Rom.

Zum Auftakt wird um 9.30 Uhr in der Abteikirche in Corvey eine Messe mit Erzbischof Hans-Josef Becker gefeiert. Es soll auch eine Besichtigung von Schloss und Kirche sowie eine kleine gemeinsame Prozession durch den Kreuzgang in diesem von französischen Mönchen vor fast 1200 Jahren gegründeten Kloster geben.

Erzbischof Hans-Josef Becker besucht das Welterbe Corvey. Foto: Erzbistum

Neben den 100 Seminaristen würden acht Priester mit dabei seien, die in der Ausbildung im Seminar tätig seien, berichtet Mosignore Andreas Kurte, der die Gruppe begleitet. Zur französischen Gemeinschaft von Weltpriestern und Diakonen gehört auch Abbé Thomas, der – wie berichtet – neu ins Kloster Marienmünster eingezogen ist. Die gesamte Gemeinde sei zur Messe eingeladen, sagt Kurte, der früher Pfarrdechant in Höxter war. Das Mittagessen nehmen die Besucher im Hotel »Niedersachsen« ein. Dann ist ein Besuch der St.-Nikolai-Kirche geplant. Gegen 14 Uhr geht es nach Marienmünster, wo ab 2019 drei Priester der Gemeinschaft fest tätig sein werden. In Marienmünster wird die Vesper gebetet. Die Gemeinde ist dazu eingeladen, ebenfalls zum Abend der Begegnung im »Klosterkrug«.

Beten, leben und arbeiten

Der Besuch der geistlichen Gemeinschaft ist für den Paderborner Oberhirten, Erzbischof Hans-Josef Becker, übrigens die erste Gelegenheit zu einer offiziellen Visite des neuen Welterbes Corvey. Becker hatte Corvey seit der Unesco-Anerkennung im Juni 2014 noch nicht wieder besucht.

Die Gemeinschaft Sankt-Martin ist eine direkt vom Papst abhängige Vereinigung von Priestern und Diakonen, die ihr Apostolat in Gemeinschaft und im Dienst in den Diözesen leben. In ihrem Seminar bildet sie 100 Seminaristen nach einem einfachen Modell aus: intensives Gemeinschaftsleben, reiche Liturgie, Studium, Mobilität und Humor. Die Priester und Diakone werden immer mindestens zu dritt ausgesandt. Sie beten, leben und arbeiten gemeinsam. Heute zählt die Gemeinschaft 97 Priester und Diakone im Dienst 21 verschiedener Diözesen in Frankreich, Italien und auf Kuba. Es werden viele Hoffnungen in Abbé Thomas und seine Brüder gesetzt, man wünscht sich die Wiederbelebung der Abtei Marienmünster nach Weggang der Passionisten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.