150-jähriges Jubiläum des Gymnasiums: Mit dem Abi aus Höxter hinaus in die Welt Die zehn bekanntesten KWG-Schüler

Höxter (WB). »Zukunft braucht Geschichte«. So hat das König-Wilhelm-Gymnasium in Höxter das Festjahr zum 150-jährigen Bestehen der Schule überschrieben. Viele prominente Abiturienten sind in der Ahnengalerie des Gymnasiums aufgeführt. Schüler, Eltern und Lehrer staunen über die vielen bekannten Namen.

Von Michael Robrecht
Legte 1986 am KWG ihr Abi ab: Fotografin und Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus (verstorben 2014).
Legte 1986 am KWG ihr Abi ab: Fotografin und Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus (verstorben 2014). Foto: WB-Archiv

Neben dem Festakt zum Auftakt des Jubiläumsjahres am Sonntag, 12. März, ab 16 Uhr in der Aula, zudem 450 Gäste – darunter auch einige der KWG-Promis – erwartet werden und wo der frühere Bundesminister Klaus Töpfer die Festrede hält, ist am Wochenende 20. und 21. Mai ein großes Ehemaligentreffen geplant.

Wenn der Arbeitskreis Festschrift alte Fotos früherer Schülerjahrgänge anschaut, dann tauchen immer wieder Jugendfotos von bekannten Menschen auf, die auf dem KWG in der Bismarckstraße (heute Kreishaus) oder im 1973 bezogenen Neubau am Bielenberg neun oder mehr Schuljahre verbracht und ihr Abitur abgelegt haben. »Ach, der oder die waren auch am KWG«. Dieser Satz ist oft beim Blick in den alten Namenlisten zu hören.

Die Schule sei sicher stolz auf ihre bekannten Absolventen, aber es hätten auch über die Jahrzehnte viele hundert weitere talentierte Schüler aus der kleinen ostwestfälischen Stadt Höxter den Sprung in interessante berufliche Karrieren bundesweit geschafft, sagt Schulleiter Georg Wieners. Erst kürzlich habe er gehört, dass der aus Armenien stammende und zeitweise kurz vor der Abschiebung als Asylbewerber stehende Karen Sedrakyan nach dem Abi 2013 ein Jurastudium begonnen habe und jetzt ein Praktikum im Rechtsamt der Stadtverwaltung in Höxter absolvierte habe. Er wolle Anwalt werden, um etwas für Flüchtlinge zu tun, habe Karen gesagt. Wieners freut so ein Lebensweg ganz besonders.

Vorbildliche Schüler

Die zehn bekanntesten KWG-Schüler aus Höxter.

Und dann seien da noch die 2016er Abiturienten Niklas Held, der drei Monate in Brasilien verwahrlosten Menschen geholfen hat, und Merle Spellerberg, die in Jerusalem ein Jahr ein Praktikum absolviert. Diese beiden positiven Beispiele zeigten die Weltoffenheit vieler Schülerinnen und Schüler, so der Schulleiter. Georg Wieners blickt insgesamt mit Freude auf das jetzt begonnene Jubiläumsjahr: »Man merkt auch Kollegium und Schülerschaft an, dass sie sich auf die Jubiläumsveranstaltungen freuen und aktiv mitplanen.« 780 Schüler und 80 Lehrer hat das KWG zurzeit.

Bekannte Abiturienten

Wer sind die früheren KWG-Schüler, die bundes- oder weltweit bekannt waren und sind?

Bundesminister a.D. Prof. Dr. Klaus Töpfer, Abitur 1959: 1987 erfolgte seine Ernennung zum Bundesumweltminister, 1994 zum Bundesbauminister. Von 1998 bis 2006 war er Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi. Immer wieder fiel sein Name, wenn es um die Suche nach einem geeigneten Bundespräsidenten ging. Klaus Töpfer ist seit 1968 mit seiner früheren Mitabiturientin Mechthild Niggemeyer verheiratet und hat drei Kinder, inzwischen auch Enkel. 2011 wurde er Ehrenbürger von Höxter.

Prof. Dr. Rainer Hohmann, Abitur 1985: Direktor des Clementinum in Paderborn und stellvertretender Leiter der Priesterfortbildung im Erzbistum Paderborn ist seit 2014 Domvikar in Paderborn. Der Höxteraner Hohmann (51) wurde 1993 in Rom zum Priester geweiht.

Dr. Hans-Georg Stephan, Abitur 1968: Prof. Stephan ist der Entdecker der untergegangenen Stadt Corvey und hat mehrfach in und um Corvey gegraben. Schon als KWG-Schüler hat er auf den Corveyer Feldern nach mittelalterlichen Spuren der Reichsabtei gesucht. Er gilt als einer der Corvey-Kenner und lehrt an der Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Anja Niedringhaus, Abitur 1986: Niedringhaus hat mit 17 Jahren erste journalistische Gehversuche in Höxter unternommen. Als Cheffotografin bei den Agenturen EPA (ab 1990) und seit 2002 bei AP war sie pausenlos in der Welt im Einsatz. 2005 wurde die Höxteranerin für ihre Irak-Fotos, die weltweit in den Medien gedruckt werden, als erste deutsche Fotografin mit dem Pulitzer-Preis in den USA ausgezeichnet. Anja Niedringhaus gehörte zu den weltbesten Fotografen. Sie starb im Jahr 2014 bei einem Attentat in Afghanistan.

Florian Mausbach , Abitur 1963: Gleich zwei Männer aus Höxter haben an vorderster Stelle nicht nur den Regierungsumzug Bonn-Berlin maßgeblich gemanagt. Auch die Neugestaltung der Bundeshauptstadt lag in den Händen der Höxteraner: Klaus Töpfer, Bundesbauminister, und Florian Mausbach, damals Präsident des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, sind beide KWG-Schüler.

Weitere prominente KWG-Schüler: der jüdische Maler Jakob Pins, Fußballer Thomas von Heesen, Landrat Friedhelm Spieker, TV-Direktor Hans-Heiner Boelte, Kicker Koray Günter (nur einige Jahre).

Lebensläufe gesucht

Die Ahnengalerie von ehemaligen Schülern, die nach ihrer Schulzeit Karriere gemacht haben, ist noch viel länger und kann für heutige Schüler Ansporn und Vorbild sein, dass man mit einem Abi aus Höxter erfolgreich sein kann. Das KWG ist jederzeit an weiteren Lebensläufen zur Ergänzung der Lebenslauf-Rubrik auf der KWG-Internetseite interessiert.

Das KWG-Jubiläumsprogramm 2017

Sonntag, 12. März: 15 Uhr ökumenischer Festgottesdienst in St.-Nikolai-Kirche, 16 Uhr Festakt in KWG-Aula, Reden Prof. Dr. Töpfer und Schulleiter Wieners, Grußworte, Tanz und Musik mit KWG-Schülern, Empfang.

Samstag, 20. und Sonntag, 21. Mai: Im Verlauf der Jubiläumsfeierlichkeiten wird ein Ehemaligentreffen in Form eines Jazzfrühschoppens stattfinden. Schon 35 ehemalige Schüler haben sich für ein Chor- und ein Bigband-Projekt angemeldet (Thomas Schmidt-Leißler ist dabei). Für dieses Projekt können sich alle Interessierten über die KWG-Homepage www.kwg-hoexter.de/jazzfruehschoppen.php weiter anmelden. Samstag ist als Probetag vorgesehen, und dann während des Jazzfrühschoppens am Sonntag, 21. Mai, ab 11 Uhr wird gespielt. Grundsätzlich kann jeder (auch Lehrer, Eltern, Ehemalige) mitmachen. An dem Sonntag sollen sich möglichst viele ehemalige KWG-Schüler in der Schule treffen. Die einzelnen Jahrgangsstufen früherer Jahrzehnte sind aufgerufen, den Termin den Mitabiturienten bekannt zu machen.

Schul-Video: Der erste KWG-Film kann seit einigen Tagen als Preview auf der Internetseite www.kwg-hoexter.de angesehen werden. Premiere des fertigen Videos von Daniel Winkler ist beim Festakt in der Aula am 12. März.

Weitere Termine : 31. März Q2-Musikabend, 8. Juli Schulfest mit Disco und Musikabend; 7. Oktober »Die Didaktiker« und 11. November Schulball zum 150-Jährigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.