Rodeln und Skifahren: Wintersportler tummeln sich im Solling und auf auf dem Köterberg Schnee-Alarm im Weserbergland

Höxter (WB/rob). Das Winterwetter hält auch in dieser Woche an. Bereits in der Nacht auf Dienstag naht ein neues Sturmtief. “’Caius’ bringt von Westen her Regen und Schnee. Die Glättegefahr ist besonders in der Nacht und am Morgen im Kreis Höxter hoch.

Winterspaß und Neuschnee am Rodelberg bei Silberborn am Sonntagnachmittag. Auch am Montag kamen viele zum Schlittenfahren.
Winterspaß und Neuschnee am Rodelberg bei Silberborn am Sonntagnachmittag. Auch am Montag kamen viele zum Schlittenfahren. Foto: Michael Robrecht

In der Nacht zum Dienstag schaufeln erste Tiefausläufer von “Caius” von Nordwesten her dichte Wolken und Niederschläge Richtung OWL. Schneeregen geht im Weserbergland nachts und morgens schnell in Schnee über. Eine Schneeschneise reicht von den Weserbergen über Hessen bis Baden-Württemberg, so die Wetterdienste. In höheren Lagen im Kreis Höxter heißt es überall: Schneealarm!

In den vergangenen Tagen sind viele junge und alte Wintersportler auf dem Köterberg (500 Meter Höhe) und im Solling zum Rodeln und Skifahren unterwegs gewesen. Auch Langlauf ist jetzt möglich. Mit dem zu erwartenden Neuschnee am Dienstag verbessern sich die Wintersportmöglichkeiten erheblich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.