18. Auflage der Hochzeitsmesse in der Stadthalle mit 30 Ausstellern kommt an Tipps für ein perfektes Fest

Höxter (WB/hai/rob). Diese Messe gehört zum festen Veranstaltungskalender in der Region. Die 18. Auflage der »Hochzeits- und Festtagsmesse« hat mit vielen Ausstellern und einem bunten Programm überzeugt.

Ein Erfolg ist die 18. Auflage der Höxteraner Hochzeitsmesse gewesen. Feiner Blumenschmuck in den Haaren der Bräute liegt voll im Trend.
Ein Erfolg ist die 18. Auflage der Höxteraner Hochzeitsmesse gewesen. Feiner Blumenschmuck in den Haaren der Bräute liegt voll im Trend. Foto: Harald Iding

So anspruchsvoll und aufregend der »Tag des Lebens« sein soll, so unterschiedlich waren natürlich die Angebote der 30 Firmen, die aus der ganzen Region in die Weserstadt kamen. Zum ersten Mal war  Michaela Wessler aus Nieheim dabei, die unter dem Namen »Beauty’s by Ela« den Bräuten  mit »Wimpernliftung« und »Nagelmodellagen« zum perfekten Auftritt verhelfen möchte. Auf ihrem  Stand informierte sie gemeinsam mit der Schönheitsberaterin Ann-Kathrin Hensel (Marienmünster) und dem Salon Martina aus Brakel die Besucher.

In diesem Jahr konnten die Besucher auch wieder an einer Verlosung teilnehmen und ein Brautkleid oder Bräutigam-Outfit ihrer Wahl aus der Brautboutique TM (Höxter, Westerbachstraße) gewinnen. Die teilnehmenden 30 Firmen kamen aus dem Großraum Höxter, Brakel und Holzminden. Ein Jahr Planungszeit sei bei vielen Paaren für den schönsten Tag im Leben normal.  Viele  wünschten sich eine lustige Feier mit Spaß, nichts Pompöses mit Kutsche oder weißen Tauben.  Ungewöhnliche Orte seien 2017 angesagt, weiß Veranstalter Uwe Hörnlein: Schloss, Flugzeug oder  Schiff seien der Hit. Neuerdings liefern Hochzeitsmessen sogar Anregungen für Junggesellen -Abschiede.

Viele Ideen für den schönsten Tag

Bei den   Hochzeitsanzügen  liegt die Farbe Blau vorn. Egal ob Frack oder Smoking, in Sachen Blau ist alles erlaubt. Schwarz gilt als  rückläufig, Grau und Anthrazit sind  jedoch weiter gefragt. Das berichtet Uwe Hörnlein von TM in Höxter. Dazu passt   ein weiterer  Trend: Hemden mit Karomuster.  Wer darauf keine Lust hat, liegt mit dem klassischen Dreiteiler  aus Hemd, Weste und Sakko oder  Frack nie verkehrt. Helle Anzüge sind vor allem für Frühjahrs- und Sommerhochzeiten eine schöne Option.

Sakkos sind kürzer und körperbetont

Sakkos sind 2017 kürzer und sehr  körperbetont, Hosen äußerst  eng geschnitten. Zum Hochzeitsanzug im edlen Blau mit passender Weste in der Farbe Creme wirkt der  Bräutigam besonders edel. Das passt zu allen Brautkleidern in der Trend-Farbe Ivory oder in Creme.  Egal worauf die Entscheidung letztendlich fällt, Hauptsache Mann fühlt sich wohl in seinem Outfit.

Wer also Lust auf einen knallroten Frack mit grünem Zylinder hat, darf auch das, aber Vorsicht: Der Braut die Schau zu stehlen, kommt  nicht ganz so gut an. Ausgefallene Fliegen in bunten Farben und Hosenträger sind übrigens  weitere  neue Modetrends 2017.

Spitzen und Tattoo-Look

Bei den Frauen sind Spitzen auf transparentem Stoff der Renner: Tattoo-Look heißt das. Schlichte Linien (»weniger ist mehr«) sind angesagt. Frauen sollten typgerecht gekleidet sein. Das gilt auch für Frisuren (festlich, aber nicht abgehoben). Bei den Männern sind Drei- oder Fünftagebart das Mode-Muss. Zur schicken Frisur gehört 2017 ein Undercut-Schnitt mit Scheitel oder ein Kurzhaarschnitt. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.