Holzminden öffnet Anlage nach großer Sanierung am 27. Dezember Bahn frei im Hallenbad

Holzminden/Höxter (WB). Wasser marsch und Bahn frei! Das Hallenbad in Holzminden wird nach der großen Sanierung am Dienstag, 27. Dezember, wieder geöffnet. 3,6 Millionen Euro hat die Stadt Holzminden in das Bad am Stahler Ufer investiert. Das 1968 gebaute, außen jetzt in markantem frischen Blau leuchtende Bad musste wegen massiver statischer Schäden der Tragkonstruktion und einem maroden Dach nach Sturmschäden durch den Orkan »Niklas« im März 2015 renoviert werden.

Von Michael Robrecht
Das 1968 gebaute Hallenbad in Holzminden öffnet nach umfangreicher Sanierung wieder am Dienstag, 27. Dezember. 3,6 Millionen Euro sind investiert worden.
Das 1968 gebaute Hallenbad in Holzminden öffnet nach umfangreicher Sanierung wieder am Dienstag, 27. Dezember. 3,6 Millionen Euro sind investiert worden. Foto: Michael Robrecht

Der Anbau mit Kleinkinderbecken, ein Whirlpool, eine Dampfsauna gehören zum Hallenbad ebenso wie eine Rutsche und reichlich Wasserfläche mit 25-Meter-Bahnen. Magnus Pamme (Bauverwaltung) schilderte, dass die Technik in der Decke erneuerungsbedürftig gewesen sei. Der Brandschutz habe großflächig an vielen Stellen verbessert werden müssen. Haustechnik, Lüftung, Wärmedämmung, Rohre, Heizung, Barrierefreiheit, Fassadenenergiedämmung und 400 LED-Leuchten hätten zur

Sanierung gehört.

Ein paar technische Daten: 1500 Quadratmeter Dachfläche saniert, 760 Fassade und 300 Quadratmeter Glasfassade erneuert, zwei Lüftungsanlagen (20000 Kubikmeter Umwälzung pro Stunde), neue Elektroleitungen und ein Blockheizkraftwerk. Viele regionale Firmen hätten laut Bürgermeister Jürgen Daul Aufträge bekommen. Eine neue Optik und neue Wandgestaltungen gibt es im Eingangs- und Umkleidebereich.

Der Bürgermeister sagte, dass man jetzt in kürzeren Abständen in das Hallenbad und in das nebenliegende, und vor einigen Jahren für zwei Millionen Euro sanierte Freibad investieren wolle, um nicht auf einen Schlag hohe Summen einsetzen zu müssen. Neben den 3,6 Millionen Euro bisher würden 2017 noch 700 000 Euro in Restmaßnahmen gesteckt. Auf 400 000 Euro bezifferte die Stadtverwaltung die Jahresbetriebskosten für das große Hallenbad. Vereine und Schulklassen, auch aus Höxter, seien froh, dass das Bad wieder geöffnet habe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.