19-Jähriger verschätzt sich beim Überholen Vier Verletzte bei Unfall

Höxter (WB/rob). Vier Verletzte sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls in Höxter.

An der Abfahrt der Lütmarser Straße Richtung Bosseborn (Kreisferienstraße) ist es zu einem schweren Unfall gekommen.
An der Abfahrt der Lütmarser Straße Richtung Bosseborn (Kreisferienstraße) ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Foto: Polizei Höxter

Wie die Polizei berichtet, verursachte am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr ein 19-Jähriger, der auf der Kreisstraße 18 (Kreisferienstraße) bei Höxter zu schnell unterwegs war, den folgenschweren Unfall.

Kurz bevor der 19-Jährige aus Beverungen mit seinem Seat Ibiza von Bosseborn kommend die Lütmarser Straße erreichte, überholte er noch das Auto eines 21-Jährigen. Aufgrund seiner Geschwindigkeit schaffte er es dann nicht mehr, wie beabsichtigt nach rechts auf die Lütmarser Straße einzubiegen, schildert die Polizei den Hergang.

Stattdessen fuhr er links an der dortigen Verkehrsinsel vorbei und unmittelbar auf die linke Fahrbahn. Dort stieß er mit dem Mercedes einer 51-Jährigen Frau aus Beverungen zusammen, die in Richtung Innenstadt unterwegs war, berichtet die Polizei weiter. Der Seat wurde noch gegen ein Motorrad geschleudert, mit dem ein 54-Jähriger aus Lage hinter dem Mercedes fuhr.

Sowohl der 24-jährige Beifahrer in dem Seat als auch der 54-jährige Beifahrer in dem Mercedes sind schwer verletzt mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert worden. Die beiden Autofahrer wurden jeweils leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt mehr als 20.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.