Hohe Sachschäden an Fahrzeugen Zwei Unfälle, vier Verletzte

Höxter/Fürstenau (WB). Zwei Unfälle haben Verletzte und hohen Sachschaden gefordert. Zwei leicht verletzte Personen sind das Ergebnis des Verkehrsunfalls vom Montag um 18.04 Uhr auf der Brenkhäuser Straße in Höxter.

An der Brenkhäuser Straße hat sich ein Unfall ereignet.
An der Brenkhäuser Straße hat sich ein Unfall ereignet. Foto: Polizei

Eine 51-jährige Frau aus Marienmünster befuhr mit ihrem Ford C-Max die Straße stadtauswärts und beabsichtigte, vor der Baustelle nach links in den Triftweg abzubiegen, schilderte die Polizei. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei Mitfahrer.

Beim Abbiegen übersah sie einen mit drei Personen besetzten Mercedes eines 21-jährigen Mannes aus Oberhausen, der vorfahrtsberechtigt auf der Brenkhäuser Straße in Richtung Innenstadt fuhr. Im Einmündungsbereich zum Triftweg kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurden zwei Mitfahrer im Mercedes, beide 24 Jahre alt, leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Brenkhäuser Straße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Schaden wird auf etwa 45 000 Euro geschätzt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Dienstag um 12.28 Uhr: Eine 26-jährige Frau aus Höxter wollte mit ihrem Opel Astra von der Landstraße 946 bei Fürstenau auf die Bundesstraße 239 nach links in Richtung Höxter auffahren. Dabei sah sie einen von links aus Richtung Höxter kommenden Suzuki Swift zu spät. Beide Autos stießen zusammen.

Der Suzuki geriet durch den Aufprall auf den gegenüberliegenden Fahrstreifen und rutschte gegen die Leitplanke. Der 49-jährige Fahrer des Suzuki und sein 22-jähriger Beifahrer, beide aus Lügde, wurden durch den Unfall leicht verletzt. Die Opelfahrerin und ihr 44-jähriger Beifahrer aus Boffzen blieben unverletzt. Die Schäden an den Autos beziffern die Polizeibeamten mit etwa 500 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.