Kunststudentin aus Vinsebeck im Kreishaus ausgezeichnet Jula Timmer erhält Kulturpreis

Höxter/Vinsebeck (hai). Die  Kunststudentin Jula Timmer aus Vinsebeck ist mit dem Kulturpreis 2015 des Kreises Höxter ausgezeichnet worden. Am Dienstagabend übergab Landrat Friedhelm Spieker der 23-Jährigen im Beisein vieler Ehrengäste die Urkunde. Spieker zeigte sich von der Vielfalt ihrer Arbeiten begeistert.

Die 23-jährige Jula Timmer (hier vor einem Acrylbild mit Salon-Motiv aus Schloss Corvey) ist die neue Kulturpreisträgerin des Kreises Höxter.
Die 23-jährige Jula Timmer (hier vor einem Acrylbild mit Salon-Motiv aus Schloss Corvey) ist die neue Kulturpreisträgerin des Kreises Höxter. Foto: Harald Iding

Landrat Spieker lobte beispielsweise die Kombination von Gemälde und Fotografien der Preisträgerin zum Thema »Lost Places« im Kreis Höxter. Zu dem Gemälde vom ehemaligen Weidegut Wintrup, zwischen Vinsebeck und Sandebeck im Wald gelegen, und der Fotografiereihe, in der neben Wintrup auch die ehemalige Papiermühle Steinheim zu sehen ist, sagte Spieker: »Wenn man vor den Fotografien steht, sieht man förmlich Kinder durch die Gemäuer huschen, auf der Suche nach Abenteuern und Geheimnissen. Diese mystische Ausstrahlung der Fotos, aber auch die von Ihnen ganz bewusst getroffene Auswahl der im Bild festgehaltenen Details vermitteln dem Betrachter, dass hier eine große Künstlerin hinter der Kamera gestanden hat.«

Mehr über die junge Künstlerin lesen Sie am Mittwoch im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.