Begeisterung bei den Kunden – neuer Standort für ein Jahr gepachtet Asia-Imbiss ist zurück

Höxter (WB). Drei Jahre ist er wie vom Erdboden verschluckt gewesen. Jetzt ist er wieder da: der Asia-Imbiss in der Pfennigbreite in Höxter. Seine Rückkehr löst Begeisterungsstürme nicht nur bei  ehemaligen Kunden  aus.

Von Linda Bögelein
Truong Chu Van kocht wieder in seinem Imbiss.
Truong Chu Van kocht wieder in seinem Imbiss. Foto: Linda Bögelein

Der Vietnamese Truong Chu Van und seine Ehefrau Soan Nguyen Thi sind seit vergangenen Samstag wieder mit einem Lächeln im Gesicht am Schnippeln, Frittieren und Kochen. »Wir haben  so viele Kunden. Die Leute haben uns vermisst«, sagen sie. Und das merkt man: Vor ihrem Imbisswagen steht eine lange Schlange hungriger Kundschaft.

»Ich habe schon Anfang November  gehört, dass der Imbisswagen wiederkommt. Am Samstag war es dann so weit. Ich habe über eine Stunde auf mein Essen warten müssen – aber es hat sich gelohnt«, sagt Marion Schopp aus Höxter. Sie freut sich über die Rückkehr. »Es ist frisch, schmeckt und ist günstig«, lautet ihr Fazit. Für die Schüler Nicolas Kindel und Angelika Spadi liegt der Imbiss auf ihrem Nachhauseweg. Beide sind sich einig: »Schön, dass er wieder geöffnet hat.«

Doch warum war der Asia-Imbiss eigentlich weg? Dazu möchte sich Chu Van nicht äußern. Er habe aber die ganze Zeit nach einem neuen Standort gesucht, versichert er. »Aber dann war hier die Miete zu teuer und da der Platz ungeeignet«, erklärt er. Dass er jetzt wieder in unmittelbarer Nähe seines alten Platzes seinen Imbisswagen mit Elektro- und Wasseranschluss aufstellen konnte, bringt ihn aber schon zum Schmunzeln.

Und wie lange bleibt er dieses Mal? »Ich habe diesen Platz erst einmal für ein Jahr gepachtet«, sagt Chu Van und verschwindet schnell wieder im Imbisswagen, denn davor haben sich erneut Leute versammelt und warten auf ihr Asia-Essen zum Mitnehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.