Brand im Kreis Holzminden – keine Verletzten Neues Holzhaus brennt komplett ab

Holzminden (WB). Wenn ein Holzhaus Feuer fängt, dann ist das Gebäude oft nicht mehr zu retten. Von einem solch seltenen tragischen Fall eines Vollbrandes berichtet die Polizei Holzminden. Die Brandursache steht auch am Wochenende noch nicht fest.

Trotz schnellstem Eingreifen aller umliegenden Feuerwehren war das Haus nicht mehr zu retten.
Trotz schnellstem Eingreifen aller umliegenden Feuerwehren war das Haus nicht mehr zu retten. Foto: WB

Auf rund 250.000 Euro Sachschaden schätzen Polizei und Feuerwehr den Brand eines Holz-Wohnhauses in Rühle (Kreis Holzminden). Der Hund der vierköpfigen Familie hatte rechtzeitig angeschlagen, so dass sich alle Bewohner rechtzeitig vor den Flammen aus dem Haus retten konnten. Die Untersuchungen nach der Brandursache dauern an.

Um 3.25 Uhr am 16. Juni lief über Notruf der Hilferuf über den Wohnhausbrand in dem Weserdorf unweit der Landesgrenze NRW/Niedersachsen nördlich von Stahle und Heinsen auf.  Das hölzerne eineinhalb geschossige Wohnhaus stand schnell in hellen Flammen. Das bewohnende Ehepaar mit zwei Kindern wurde durch den anschlagenden Hund rechtzeitig geweckt und konnte daher das Gebäude unverletzt verlassen. Parallel zur Notrufalarmierung vorgenommene eigene Löschversuche mit Wasser aus dem Gartenteich nützen dem Hauseigentümer leider nichts mehr. Trotz schnellstem Eingreifen aller umliegenden Feuerwehren war das Haus nicht mehr zu retten. Es brannte völlig aus, so die Polizei. Die polizeilichen Ermittlungen konzentrieren sich derzeit auf die Ursache der Brandentstehung. Dazu wurde der Brandort beschlagnahmt und diesbezügliche Untersuchungen werden durch die Brandermittler des Polizeikommissariats Holzminden in den nächsten Tagen erfolgen.

Ein Haus ganz aus Holz: Viele Bauherren hätten gern eins – und zögern wegen angeblich erhöhter Brandgefahr. Doch Holzhäuser brennen nicht häufiger als Gebäude aus anderen Baustoffe, sagen Holzfachleute. Heute schützen Vorschriften der Landesbauordnungen Leben und Besitz. Unabhängig vom Baumaterial müssen Planer Mindestanforderungen an den baulichen Brandschutz einhalten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.