Schon wieder Brand in Klinik: Toilettenpapierspender im Schlaflabor in Flammen Feuerteufel in der WBK?

Höxter (lib/rob). Ein Toilettenpapierspender auf der dritten Ebene (Schlaflabor) der Weserberglandklinik (WBK) hat gestern am frühen Abend gebrannt.

In der WBK in Höxter hat es gestern erneut gebrannt.
In der WBK in Höxter hat es gestern erneut gebrannt. Foto: Michael Robrecht

Verletzt wurde niemand. Um 18.44 Uhr ist die Feuerwehr Höxter alarmiert worden. Als die 30 Einsatzkräfte eintrafen, habe ein Mitarbeiter der WBK mit einem Feuerlöscher den Brand bereits löschen können, sagte WBK-Geschäftsführer Marcus Plaschke. Die Etage wurde
belüftet. Den Sachschaden konnte die Polizei am Abend noch nicht beziffern. Als Ursache wird Brandstiftung vermutet. Weitere Ermittlungen folgen. Gibt es etwa einen Feuerteufel in der Weserberglandklinik? Erst am 21. Mai kam es in der WBK zu einem Großeinsatz, bei dem 61 Patienten aus dem Rauch gerettet werden mussten. Nach wie vor ist die Ursache laut Polizei ungeklärt. Der Brand war damals in einer Wäschekammer auf einem Stationsflur entstanden und richtete hohen Sachschaden an. 350 Rettungskräfte waren damals vor Ort.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.