Startschuss für Projekt ist Ende Januar – Namen der Mieter sollen in zwei Monaten bekannt gegeben werden Bäume für Hertie-Umbau gefällt

Höxter (WB). Mitarbeiter der Stadt Höxter haben am Donnerstag in aller Frühe Fakten geschaffen: Sie haben die vier Eichen vor dem ehemaligen Hertie-Haus gefällt. Jetzt drängt sich die Frage auf: Wann startet der Umbau des Hauses? Das Unternehmen Fokus Development als Eigentümerin will diese Frage in zwei Wochen konkret beantworten.

Von Ingo Schmitz
Nur noch rot-weiße Pilonen stehen dort, wo bis gestern früh vier Eichen das Bild des Höxteraner Marktplatzes rund um das ehemalige Kaufhaus Hertie (im Hintergrund) geprägt haben. Auch die Sitzbänke aus Holz sowie die schwarzen Metallgitter, die zum Schutz der Bäume angebracht waren, wurden entfernt.
Nur noch rot-weiße Pilonen stehen dort, wo bis gestern früh vier Eichen das Bild des Höxteraner Marktplatzes rund um das ehemalige Kaufhaus Hertie (im Hintergrund) geprägt haben. Auch die Sitzbänke aus Holz sowie die schwarzen Metallgitter, die zum Schutz der Bäume angebracht waren, wurden entfernt. Foto: Harald Iding

»Man sieht, die Vorbereitungen zum Umbau laufen«, erklärte gestern Pressesprecherin Eva Katrin Maier auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage. Gemeint sind damit die Fällarbeiten, zu denen sich Stadtpressesprecherin Sabine Hasenbein näher äußerte. »Bei den vier Bäumen handelt es sich um Eichen. Der Ortsausschuss hat der Fällung der Bäume zugestimmt.« Hintergrund ist, dass in diesem Bereich am jetzigen Haupteingang des Modemarktes eine neue Fassade vorgesetzt wird. Damit bliebe nicht genug Platz für die Eichen übrig und sie könnten sich nicht mehr entsprechend entwickeln.

Die Bäume seien von einem Baumexperten der Stadt untersucht worden, führte Sabine Hasenbein weiter aus. »Dieser ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die vier Bäume nicht erhaltenswert sind«, sagte sie.

Die Arbeiten hätten städtische Mitarbeiter ausgeführt, die bei dieser Gelegenheit auch die ausgedienten Weihnachtsbäume geschreddert hätten. Die Arbeiten seien am Nachmittag abgeschlossen gewesen, hieß es aus dem Stadthaus.

Zum möglichen Beginn des Umbaus wollte sich die Sprecherin der Stadt nicht äußern. Nach Auskunft von Fokus Development halte man sich an die Aussage, »Anfang des Jahres« den Startschuss geben zu wollen.

Sprecherin Eva Katrin Maier erklärte gestern: »Der konkrete Tag wird in zwei bis drei Wochen von uns bekannt gegeben.« Aktuell gehe sie davon aus, dass es »Ende Januar oder Anfang Februar« soweit sein könne.

Zunächst werde man sich auf das Innenleben des Gebäudes konzentrieren und alles rausholen, was nicht benötigt werde. Zum Beginn der Entrümpelungsaktion werde ein Bauzaun aufgestellt. Das werde vorerst das einzige sein, was man von außen sehen werde.

Wann die Mieter wie Modemarkt, Bäcker Engel und Imbiss Hecker auszögen, stehe noch nicht fest. »Wir stehen in engem Kontakt und halten das sehr flexibel. Es kann sein, dass sie erst ein bis zwei Tage vor dem Start das Gebäude räumen werden«, sagte Maier.

Nähere Auskünfte dazu, wer denn nun die künftigen Mieter sein werden, machte die Sprecherin nicht. »Wir führen weiter Verhandlungen. Wenn alle feststehen, werden wir nach Höxter kommen und in einer Pressekonferenz die Namen bekannt geben«, kündigte sie an. Sie geht davon aus, dass ein solcher Termin in sechs bis acht Wochen stattfinden könnte. Zu dem bislang gehandelten Namen des möglichen Ankermieters »Drogeriemarkt Müller« sowie anderen potentiellen Interessenten äußerte sich die Vertreterin des Investors nicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.