Kai-Daniel Schmidt hat Schlüssel für Stadthalle übernommen Neuer Pächter plant große Karnevals-Gala

Höxter (WB). Höxters neuer Stadthallen-Pächter Kai-Daniel Schmidt kündigt für 2015 interessante Veranstaltungen in der Halle an.

Von Michael Robrecht
Haben Höxters Stadthallen-Schlüssel übernommen: Kai-Daniel Schmidt und Katharina Postert.
Haben Höxters Stadthallen-Schlüssel übernommen: Kai-Daniel Schmidt und Katharina Postert. Foto: Michael Robrecht

Zum 1. Januar hatte er »Maprom« als Hallenbetreiber abgelöst. Die Übergabe von Henner Marquardts Firma sei reibungslos über die Bühne gegangen. Man habe aber weder Technik noch Dekorationen von den Vorgängern übernommen, »weil wir eigenes Material mitbringen«, schilderte Kai Schmidt die Abwicklung. Der 26-Jährige hat Erfahrungen im Stadthallen- und Gastronomiegewerbe: Er betreibt seit 2013 die Steinheimer Halle, hat zwei Restaurants am Schiedersee, die Firma KDS Events und richtet Großveranstaltungen in OWL aus.

Einige größere Termine ständen bereits im Kalender für 2015, berichtete Pächter Schmidt. Der Handwerkerball am 17. Januar gehöre dazu. Auch richte man in der Stadthalle wieder die 2014 abgewanderten Abiturfeiern für das KWG Höxter, das Internat am Solling und das Gymnasium Dassel aus. Auch Höxters Realschule feiere Schulabschluss in der Halle. Hochzeiten und private Feiern seien schon gebucht. Zudem könne das Resi-Bistro für Feiern jeder Art gemietet werden. Es werde auch Disco-Nächte geben, das sei aber kein Schwerpunkt.

Kai-Daniel Schmidt will auch ins Karnevalsgeschäft einsteigen. Die große Weiberfaschingsfete mit 800 Gästen am 12. Februar findet wieder statt. Neu ist eine Karnevals-Gala am Samstag, 14. Februar. Das Schlosstheater Fürstenberg sei Bestandteil des närrischen Programms, ebenso die »Querschläger« aus Paderborn und eine tolle Top-40-Band. Die Unternehmen Getränke Waldhoff und die Bäckerei Engel seien Partner. Man habe alle Karnevalsvereine der Umgebung eingeladen. »Wir wollen für Höxter etwas Eigenes, eine Gala mit Karnevalselementen. So etwas fehlt in Höxter, das ist eine Marktlücke und wir starten einen Versuch, der sich gegen niemanden richtet, sondern das Publikum im Raum Höxter-Holzminden im Auge hat«, sagte Kai-Daniel Schmidt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.