Bürogebäude auf ehemaligem Herlag-Gebäude in Flammen Wehren rücken zu Großbrand aus

Lauenförde (WB). 180 Feuerwehrleute aus drei Bundesländern sind in der Nacht zu Samstag zu einem Großbrand in Lauenförde ausgerückt. Der Grund: Ein Bürogebäude auf dem ehemaligen Herlag-Gelände stand in Flammen.

Von Dennis Pape
Feuerwehren aus drei Bundesländern haben in Lauenförde gegen die Flammen gekämpft.
Feuerwehren aus drei Bundesländern haben in Lauenförde gegen die Flammen gekämpft. Foto: Thomas Kube

Als gegen 1.30 Uhr der Notruf eingegangen war, brannten bereits zwei Etagen des fünfstöckigen Hauses. Dieses wird seit geraumer Zeit nicht mehr als Bürogebäude, sondern als Aktenlager genutzt – Papier und Mobilar boten den Flammen einen guten Nährboden.

Im Einsatz waren neben vielen Hilfsorganisationen auch der Löschzug Höxter, die Feuerwehren des Landkreises Holzminden sowie Kräfte aus Beverungen, Boffzen, Derental, Fürstenberg, Lauenförde, Meinbrexen und Bad Karlshafen. Die Bekämpfung der Glutnester soll bis in die Abendstunden andauern. 

Lesen Sie mehr in der Montagsausgabe des WESTFALEN-BLATTES (Lokalteil Höxter).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.