Staatssekretär zu Gast beim Kreisbauerntag in der Stadthalle Landwirte wollen kritisch fragen

Brakel (WB). »Neue Landwirtschaftspolitik in NRW – Wo geht die Reise hin?« ist das Thema des diesjährigen Kreisbauerntages des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Höxter.

Der neue Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) in Nordrhein-Westfalen, Dr. Heinrich Bottermann, kommt nach Brakel.
Der neue Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) in Nordrhein-Westfalen, Dr. Heinrich Bottermann, kommt nach Brakel. Foto: WLV

Dieser beginnt am Mittwoch, 31. Januar, um 13.30 Uhr in der Stadthalle Brakel. Dort begegnen sich der neue Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) in Nordrhein-Westfalen, Dr. Heinrich Bottermann und der Chefredakteur der bundesweit erscheinenden landwirtschaftlichen Fachzeitschrift »Top Agrar« Dr. Ludger Schulze-Pals.

Entwicklungschancen

Welche Entwicklungschancen bieten sich für den grünen Berufszweig im Zeitalter von regionaler Identität und globalisierten Märkten? Wie lässt sich die Zukunft der Tierhaltung zwischen den Anforderungen von Tierwohl, Umwelt und Wettbewerb sichern?

Wie sieht eine zukunftsfähige und familienorientierte Landwirtschaft aus? Wie kann die heimische Landwirtschaft wettbewerbsfähig bleiben? Wie bleibt der ländliche Raum lebenswert? Was tut die NRW-Landespolitik?

»Unterstützt durch den Chefredakteur der Zeitschrift ›top agrar‹, Dr. Ludger Schulze-Pals, wollen wir die Ziele des Ministeriums herausarbeiten und kritisch hinterfragen«, erklärt der Kreisverbandsvorsitzende Antonius Tillmann.

Der Staatssekretär von NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking, Dr. Heinrich Bottermann, ist von Beruf Tierarzt und gilt als Experte im Bereich Landwirtschaft.

Erfahrener Gesprächspartner

So war er unter anderem von 1995 bis 2007 Referatsleiter für Tierschutz und Tierarzneimittel im NRW-Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, von 2003 bis 2006 Leiter des Landesamtes für Ernährungswirtschaft und Jagd NRW und stellvertretender Abteilungsleiter für Landwirtschaft im MUNLV, von 2007 bis 2013 Präsident des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW und von 2013 bis 2017 Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück.

Seit 30. Juni ist er Staatssekretär im MUNLV. »Er wird den heimischen Bauernfamilien auf dem Kreisverbandstag viele Informationen und Details geben können«, versichert der Vorsitzende. »Wir erwarten einen spannenden Vortrag und eine lebhafte Diskussion.«

Musikalische Einlagen

Nach der musikalischen Einführung durch die Bauern-Combo »Acker-Demiker« und der Begrüßung durch den Vorsitzenden Antonius Tillmann richten der Landrat des Kreises Höxter, Friedhelm Spieker und der Bürgermeister der Stadt Brakel, Hermann Temme, ihre Grußworte an die Gäste.

Es folgt der Geschäftsbericht des Kreisverbandes. Nach der Pause mit Imbiss und der musikalischen Einlage der Stacheligen Landfrauen stehen Vortrag und Diskussion auf der Tagesordnung. Die Schlussworte hält der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Udo Engemann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.