13 Gemeinden, viele Gruppen und 500 Gläubige gratulieren Geistlichem an der Annenkapelle Jubilar formt große Gemeinschaft

Brakel (WB). Dass ihn bei der jüngsten Novene wegen seines Jubiläums in Brakel eine Überraschung erwarten würde, das hatte Pfarrer Willi Koch schon geahnt. Das Ergebnis übertraf aber alle Erwartungen und rührte den Geistlichen.

Von Frank Spiegel
Pfarrer Willi Koch (4. von rechts) im Kreis seines Teams und seiner Mitbrüder an der Annenkapelle: Pastor Andrzej Bubicz (von links), Gemeindereferentin Monika B. Konegen, Vikar Christoph zu Bentheim, Gemeindereferentin Yvonne Engemann, Spiritual Christian Städter, Pfarrer Volker Walle, Pastor Alfons Weskamp, Pfarrer Heinz Koch, Pastor Siegfried Schink, Diakon Klaus Lipka und Pastor Johannes Schwieder,
Pfarrer Willi Koch (4. von rechts) im Kreis seines Teams und seiner Mitbrüder an der Annenkapelle: Pastor Andrzej Bubicz (von links), Gemeindereferentin Monika B. Konegen, Vikar Christoph zu Bentheim, Gemeindereferentin Yvonne Engemann, Spiritual Christian Städter, Pfarrer Volker Walle, Pastor Alfons Weskamp, Pfarrer Heinz Koch, Pastor Siegfried Schink, Diakon Klaus Lipka und Pastor Johannes Schwieder, Foto: Frank Spiegel

So hatte dieser nicht damit gerechnet, dass sein Bruder Heinz – er ist Pfarrer im Ruhestand – aus Winterberg kommen würde. Und der war nicht der einzige Geistliche. Mit Pastor Andrzej Bubicz, Vikar Christoph zu Bentheim, Pastor Alfons Weskamp, Pastor Siegfried Schink, Diakon Klaus Lipka, Pastor Johannes Schwieder, Pastor Detlef Stock. Pastor Manuel Bader und Pfarrer Stefan Syska waren Freunde und Weggefährten gekommen.

Überraschungsgäste

Auch Spiritual Christian Städter, bis vor kurzem noch in Brakel tätig, war mit einigen Seminaristen aus Paderborn angereist und zelebrierte den Gottesdienst mit. Er hatte auch Kaplan Thomas Stahlberger aus Gottenheim im Erzbistum Freiburg mitgebracht. Ebenfalls unter den Gästen und Gratulanten war Pfarrer Volker Walle von der evangelischen Kirchengemeinde.

Alle 13 Gemeinden des Pastoralen Raums hatten zudem Vertreter entsandt, ebenso die der Kirche verbundenen Gruppen. Zusammen mit den Novenen-Besuchern waren etwa 500 Menschen zur Annenkapelle gekommen.

500 Menschen an der Annenkapelle

Brakels Pfarrgemeinderatsvorsitzende Rita Mertens sowie Susanne Wittenberg, Pfarrgemeinderatsvorsitzende aus Frohnhausen gratulierten im Namen der Gemeinden und der Gruppen. Mit Blick auf den in den entstandenen Pastoralen Raum Brakeler Bergland habe es Willi Koch geschafft, dass sich alle 13 Gemeinden zusammengehörig fühlten, indem er die Einzigartigkeit, die Eigenständigkeit, die eigenen Schwerpunkte und Interessen der Gemeinden unterstützt habe, gleichzeitig aber betont habe, dass alle nun eine Einheit bilden.

Rita Mertens: »Du hast dafür gesorgt, dass jede Gemeinde die andere sieht und bereit ist, zu einer großen Gemeinschaft zusammenzuwachsen.«

Stola als Geschenk

Sie hatten einen kleinen Imbiss organisiert und zusammen mit den Gruppen das Geschenk in Auftrag gegeben: eine Stola mit dem Bildnis der Heiligen Mutter Anna auf der einen und der Annenkapelle auf der anderen Seite.

Das war allerdings noch nicht fertig, die Schwestern im Missionshaus in Neuenbeken arbeiten noch daran. Als Ersatz bekam er ein von einer Messdienerin gebasteltes Modell des Geschenkes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.