Löschgruppenführer Udo Bremer erhält Leistungsabzeichen in Gold Wehrleute renovieren Gerätehaus

Borgentreich (WB/aho). Die Löschgruppe Borgentreich-Körbecke der Freiwilligen Feuerwehr rückte im vergangenen Jahr elf Mal aus und war bei sieben Festzügen zur Absicherung vor Ort. Dies berichtete der Löschgruppenführer Udo Bremer bei der Generalversammlung der Körbecker Feuerwehrleute.

Vor den neuen Spinden im Umkleideraum präsentieren sich die geehrten Mitglieder und die von Wehrführer (von links) Sebastian Göke und Ortsvorsteher Bernhard Redeker ausgezeichneten Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Körbecke: Heiko Sökefeld, Thomas Jürgens, Udo Bremer, Hermann Flotho, Willi Frewer, Gregor Jakubeit, Niklas Bremer und Dirk Otte.
Vor den neuen Spinden im Umkleideraum präsentieren sich die geehrten Mitglieder und die von Wehrführer (von links) Sebastian Göke und Ortsvorsteher Bernhard Redeker ausgezeichneten Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Körbecke: Heiko Sökefeld, Thomas Jürgens, Udo Bremer, Hermann Flotho, Willi Frewer, Gregor Jakubeit, Niklas Bremer und Dirk Otte.

Der Wehrführer der Stadt Borgentreich, Sebastian Göke, überreichte den erfolgreichen Absolventen der Leistungswettkämpfe von 2017 die entsprechenden Abzeichen.

Abzeichen und Ehrungen

Löschgruppenführer Udo Bremer übt dieses Amt mit einer Unterbrechung von vier Jahren seit 1998 aus. Er hatte nun zum 25. Mal am Leistungsnachweis teilgenommen und bekam dafür das Leistungsabzeichen Gold 25.

Sein Stellvertreter Gregor Jakubeit bekam für seine zehnte Teilnahme das Abzeichen Gold auf blauem Grund. Kassierer Heiko Sökefeld wurde mit Gold auf rotem Grund für die 15. Teilnahme ausgezeichnet.

Funklehrgang abgeschlossen

Der Oberfeuerwehrmann und Atemschutzgeräteträger Niklas Bremer hat den Funklehrgang erfolgreich abgeschlossen und zum dritten Mal seine Leistungen unter Beweis gestellt. Dafür gab es die Nadel in Silber.

Inzwischen in der Alters- und Ehrenabteilung wurden Hermann Flotho für 60-jährige und Willi Frewer für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Dirk Otte ist als aktiver Feuerwehrmann seit 25 Jahren dabei.

15 Alters- und Ehrenmitglieder

Der Löschgruppe gehören 34 Aktive und 15 Alters- und Ehrenmitglieder an. Im vergangenen Jahr waren die freiwilligen Blauröcke bei drei Bränden, drei technischen Hilfeleistungen, drei Atemübungen, zwei Brandsicherheitswachen und sieben Festzügen im Einsatz.

In ihrer Freizeit stellten sie mit gemeinsamer Kraft die Renovierungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus, die sie im Oktober 2016 begonnen hatten, fertig.

Umkleideraum geschaffen

Es wurde ein separater Umkleideraum geschaffen, in dem nun die neuen Spinde für die Feuerwehrbekleidung stehen. Der Übungsraum, in dem die Versammlung stattgefunden hatte, war mit einer neuen Akustikdecke ausgestattet, die Toilettenanlagen und der Eingangsbereich hell und freundlich gestaltet worden.

Als nächste Termine stehen die Teilnahme am Umwelttag am 17. März und der diesjährige Leistungsnachweis am 21. April in Lütgeneder an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.