Zudem ist ein Treffen mit dem koptischen Diözesanbischof Anba Damian geplant Westfälische Präses besucht Flüchtlingseinrichtung in Borgentreich

Borgentreich (epd). Die westfälische Präses Annette Kurschus besucht am Montag die Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Borgentreich.

Präses Annette Kurschus.
Präses Annette Kurschus. Foto: EKvW

Anba Damian. Foto: Jochen Lübke/dpa

Der Besuch steht in Zusammenhang mit einem Treffen mit dem koptischen Diözesanbischof für Deutschland, Anba Damian, im Kloster Höxter-Brenkhausen, wie das Landeskirchenamt in Bielefeld mitteilte.

Die Zentrale Unterbringungseinrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen wurde im Oktober 2014 auf dem Gelände der koptischen Kirche bei Höxter eröffnet. In der Flüchtlingseinrichtung des Landes NRW werden bis zu 600 Flüchtlinge betreut. Von dort aus werden sie auf weitere Unterkünfte der Kommunen verteilt. Mieter des ehemaligen Kasernengeländes ist die Bezirksregierung Arnsberg. Betreiber sind die Malteser. In der Einrichtung engagieren sich der Kirchenkreis Paderborn und seine Diakonie unter anderem mit einer Verfahrensberatung und einem Beschwerdemanagement für Flüchtlinge.

Der koptische Bischof Damian bietet auf dem Gelände Gottesdienste an. Dafür wird derzeit das ehemalige Kesselhaus der früheren Bundeswehr-Kaserne umgebaut. Die Kirche soll den Gläubigen aller Konfessionen offenstehen.

Die koptisch-orthodoxe Kirche existiert seit dem ersten Jahrhundert nach Christus und gehört damit zu den ältesten Kirchen. Weltweit wird die Zahl der koptischen Christen auf rund zehn Millionen geschätzt, die meisten leben in Ägypten. In Deutschland zählt die Kirche nach Angaben Damians etwa 12.000 Mitglieder. Das koptisch-orthodoxe Kloster in Höxter ist Dienstsitz des Diözesanbischofs Damian.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.