An Weiberkarneval regieren die Frauen – 300 Närrinnen feiern in der Stadthalle Beverungen Außer Rand und Band

Beverungen (WB). Der Weiberkarneval ist aus Beverungens »fünfter Jahreszeit« längst nicht mehr wegzudenken. Jetzt war es wieder so weit.

Von Roman Winkelhahn
Spaß und Kurzweil ohne Männer: Die Party an Weiberfastnacht ist einer der Höhepunkte der Session. Phantasievoll kostümiert genießen die Frauen den Abend.
Spaß und Kurzweil ohne Männer: Die Party an Weiberfastnacht ist einer der Höhepunkte der Session. Phantasievoll kostümiert genießen die Frauen den Abend. Foto: Roman Winkelhahn

Vor dem großen Finale der Session haben in der Karnevalshochburg an der Weser die Närrinnen noch einmal ganz allein das Sagen. Nachdem die »Alte Garde« am Donnerstag Mittag das Rathaus besetzt hatte, feierten etwa 300 Frauen bis spät in die Nacht in der Stadthalle ihren männerlosen Karneval.

»Wir sind mal wieder zu haben«

Jährlich stellen die Damen der »Alten Garde« dort ein schrilles, stimmungsvolles Programm auf die Beine. »Heute außer Rand und Band – Die Alte Garde vom Weserstrand«, hieß es zur Begrüßung. Viel gute Stimmung ließ nicht lange auf sich warten. Der Gardetanz der Kinderprinzengarde heizte die Stadthalle ein. Auch die »Alte Garde« selbst präsentiert sich im Rampenlicht. »Das ist das erste und wahrscheinlich auch das letzte Mal, dass wir für euch singen«, betonen sie. »Wir sind wieder mal zu haben« – ein Lied darüber, wie man den Ehegatten am besten loswird. An Weiberkarneval haben sich die Männer in Acht zu nehmen.

»Kelly Family« rockt die Stadthalle

Besonders groß war die Feierlaune, als die »Kelly Family« plötzlich auf der Bühne stand. Sieben Damen der »Altweiber« rockten die Tanzfläche. Die »Alte Garde« – das weiß man in Beverungen und Lauenförde – ist immer für eine Überraschung gut.

»Bettgeflüster« mit Oma und Opa

Auch Comedy war mit im Programm: »Bettgeflüster« mit Oma und Opa beispielsweise. Die Damen der »Alten Garde« kamen ihren närrischen Pflichten nach und brachten die Party in Fahrt. Es wurde viel getanzt, gesungen und gespaßt – ein Karneval, wie er sein soll: bunt und abgedreht. Dazu viele begeisternde und lustige Kostüme: Vogelscheuchen, Dick und Doof, Einhörner und Dalmatiner.

Männerballett präsentiert »Baywatch«

Dem ganzen setzte der Auftritt des Männerballetts aus Borgentreich die Krone auf. Mit ihrer Choreographie zu »Baywatch« brachten ausnahmsweise mal Männer die Stadthalle zum Toben.

Närrisches Programm geht weiter

An diesem Samstag geht das närrische Feiern weiter: Kinderprinzessin Larissa »die Sympathische« (Siebeneicher) wird in Kamelle aufgewogen, und am Abend erfolgt der traditionelle Maskenball in der Stadthalle, bei dem die schönsten und ausgefallensten Kostüme der Session ausgezeichnet werden. Am Nachmittag zieht der Kinderumzug viele Gäste in seinen Bann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.