Comedy-Trio »Eure Mütter« sorgt beim Publikum für Lachkrämpfe Zwischen Blödsinn und Tiefgang

Beverungen (WB). Erstklassige Wortwitze, eine gehörige Portion Sarkasmus und kreative Gesangseinlagen – das hemmungslose Komiker-Trio »Eure Mütter« hat bei seinem Auftritt in der Stadthalle Beverungen am vergangenen Samstagabend, 9. April, kein Blatt vor den Mund genommen und dafür tosenden Applaus bekommen.

Von Daria Neu
Mit Gesang und Lauten-Klang haben die drei Comedy-Talente alles und jeden aufs Korn genommen. Auch die beliebten Mittelalter-Märkte blieben nicht verschont.
Mit Gesang und Lauten-Klang haben die drei Comedy-Talente alles und jeden aufs Korn genommen. Auch die beliebten Mittelalter-Märkte blieben nicht verschont. Foto: Daria Neu

Die Comedy-Talente Matze Weinmann, Andi Kraus und Don Svezia liefern ihre Performance zum ersten Mal in der Stadthalle Beverungen ab, doch schon bei der Begrüßung »Wir sind Eure Mütter!« sind alle Zuschauer völlig aus dem Häuschen.

Sprüche sitzen perfekt

Es folgen gut zwei Stunden Power-Training für die Lachmuskeln – treffend platzierte Pointen, bissiger Zynismus gepaart mit liebenswertem Charme. Die Witzeleien und Sprüche des Trios untereinander sitzen perfekt und überzeugen trotzdem durch Spontanität.

In ihren Sketchen kommen sie von Hölzchen auf Stöckchen und thematisieren die kleinen situationskomischen Widrigkeiten des Lebens auf eine Art, die dem Publikum Tränen vor Lachen in die Augen treibt.

Der verführerische Spandex-Anzug von Rudi Cerne, die Ähnlichkeit von Aktenzeichen XY-Moderator Eduard Zimmermann mit einem Lawinenhund mit Brille und das einschneidende Erlebnis Shanaia Twains beim Domino Day – bei »Eure Mütter« bekommt jeder sein Fett weg.

Zuschauer werden zum Teil der Show

Durch die permanente Interaktion mit dem Publikum werden die Zuschauer bereits nach kürzester Zeit selbst Teil der gesamten Show. Besonders auf Lara und Benni haben die Drei es am Samstagabend abgesehen.

»Lara, dies ist ein Lied über dich und deinen nächsten Ex-Freund Benni«, widmet Matze der Frau seine Arie und rührt sie mit bewegenden Passagen zu Tränen: »Du bist die strahlende Sonne, er der schwach leuchtende Mond. Du bist das Caritas-Gebäude, er der Penner, der drin’ wohnt.«

Am Ende der Show folgt schließlich das große Finale: Beim »Synchron-Haare-Waschen mit dem dreifach geschwungenen Frottee-Zwirbel« tanzt das Trio zum Pop-Klassiker »Call on me« über die Bühne und sorgt dafür, dass die Zuschauer restlos außer Rand und Band sind.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.