Kulturball in Beverungen ist für viele die schönste Tanzveranstaltung des Jahres – ehrenamtliches Team Hollywood an der Weser

Beverungen (WB). Dieser Cocktail hat den Ballgästen geschmeckt: Hollywood-Flair an der Weser, eine vortreffliche Live-Band, schönste Blumendekoration und frisch gekürte Weltmeister im Standardtanz. Die Kulturgemeinschaft Beverungen hat für die Ausrichtung des 38. Kulturballs am Samstag nur Bestnoten verdient.

Von Harald Iding
Gefangen in der Leidenschaft: Simone Segatori und Annette Sudol aus Stuttgart haben zuletzt im November als neue Weltmeister (Kür-Standardtanz) den Pokal geholt.
Gefangen in der Leidenschaft: Simone Segatori und Annette Sudol aus Stuttgart haben zuletzt im November als neue Weltmeister (Kür-Standardtanz) den Pokal geholt. Foto: Harald Iding

Blumengruß für hübsche Damen

Und es dauerte keine Viertelstunde, da konnte der smarte Moderator Ulrich Straske von der Kulturgemeinschaft (es ist sein zehnter Ball-Einsatz im Scheinwerferlicht gewesen) gleich drei hübschen Damen einen großen Blumenstrauß überreichen. Denn Eva Veigel, Alexandra Groppe und Beverungens amtierende Schützenkönigin Beate Sagel hatten im Vorfeld etliche Stunden im Ehrenamt damit verbracht, den Austragungsort des langen Tanzabends so perfekt wie möglich zu schmücken. Und sogar Hollywood-Stars wie die unvergessene Marilyn Monroe und Swing-Legende Frank Sinatra fehlten nicht als Poster an der Wand. Klasse, das Motto »Hollywood« war gut gewählt für dieses gesellschaftliche Ereignis. Und für viele ist die Stadthalle Beverungen sowieso die einzig würdige Adresse.

Jeder will dabei sein

Das weiß auch Ulrich Straske. Er sagte dem WESTFALEN-BLATT: »Wir haben die Zahl der Sitzplätze extra auf 600 begrenzt, denn die Gäste wollen vor allem viel tanzen. Im vergangenen Jahr waren die Karten schon nach zwei Tagen im freien Verkauf vergriffen. Jeder will hier einfach dabei sein – vom Chefarzt bis zum Elektriker. Das finden wir von der Kulturgemeinschaft richtig gut. Aber der Ball hat sich auch entwickelt und ist eine wirklich runde Sache!«

Musik zum Wohlfühlen

Und was der Veranstalter an Zutaten bot, konnte sich wirklich sehen lassen. Das begann schon mit der überragenden Gala- und Partyband »Amorados«. Jürgen Lies, Gründer und Chef, hat einen Konservatoriumsabschluss und gehört längst zu den profiliertesten Bandleadern in Deutschland. Das war Swing. Pop, Rock, Tango und Walzer zum Wohlfühlen

Gäste lassen sich mitreißen

Und die Ballgäste ließen sich gerne mitreißen, später auch von dem attraktiven Cher-Double aus England und vor allem von dem weltmeisterlichen Tanzpaar Simone Segatori und seiner Partnerin Annette Sudol aus Stuttgart. Die haben erst Ende des vergangenen Jahres in Österreich wieder einen Weltmeistertitel geholt und auf dem Beverungener Parkett gezeigt, dass pure Leidenschaft und Lebensfreude vor allem im Tanz deutlich wird. Da ist einem schon beim Zusehen schwindelig geworden – bei den schnellen Drehungen. Das war eine wahre Freude, den beiden Stars zuzusehen. Und erst nach einer Zugabe durften sie den Saal (plus Blumensträuße) verlassen. Die anderen blieben bis weit nach Mitternacht. Warum auch nach Hause fahren – bei so einem Ball!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.