Gewerbeschau in Bad Driburg: Aussteller buchen so viel Fläche wie nie zuvor Unternehmer setzen auf den Frühling

Bad Driburg (WB). Die Bad Driburger Gewerbeschau geht bei ihrer 14. Auflage neue Wege: Wenn Schirmherr MdL Matthias Goeken das Gewerbeschau-Wochenende am Samstag, 14. April, um 10 Uhr eröffnet, wird diese erstmals im Frühling ausgerichtet. Bisher war der Herbst Stamm-Termin für die Veranstaltung in der Gräfin-Margarethe-Allee.

Von Frank Spiegel
Ingo Wiegran (links) und Christian Holdgrewe organisieren die Gewerbeschau auf dem Gelände des Bad Driburger Mineralbrunnens. Sie sind zuversichtlich, dass der neue Termin im Frühjahr auf positive Resonanz stößt.
Ingo Wiegran (links) und Christian Holdgrewe organisieren die Gewerbeschau auf dem Gelände des Bad Driburger Mineralbrunnens. Sie sind zuversichtlich, dass der neue Termin im Frühjahr auf positive Resonanz stößt. Foto: Frank Spiegel

Ausgerichtet wird diese seit jeher von der Unternehmergemeinschaft. »Wir haben den Termin auf vielfachen Wunsch gewechselt«, erklärte Vorsitzender Christian Holdgrewe. Und schon vor der Eröffnung können er und Mitorganisator Ingo Wiegran den ersten Rekord vermelden: Die Ausstellungsfläche ist schon jetzt so groß wie nie zuvor.

Aber: Die Zahl der Aussteller hat sich leicht verringert. 50 haben schon unterschrieben, fünf sind kurz davor. »Das liegt daran, dass die Aussteller in diesem Jahr mehr Fläche gebucht haben«, erläuterte Christian Holdgrewe.

Zufriedene Aussteller

Er sieht diese Tatsache als positives Signal. »Die Aussteller waren offenbar zufrieden und wollen in diesem Jahr mehr zeigen als nur ihren Namen«, ist er überzeugt. Bei einer Abfrage im Jahr 2015 habe die Schau eine gute Zwei als Schulnote bekommen. »Das ist ein Ergebnis, mit dem wir zufrieden sind. Wir freuen uns aber immer über konstruktive Kritik«, so der Organisator.

Wegen des Terminwechsels vom Herbst ins Frühjahr sei es zwar auch zu Absagen gekommen, weil Unternehmen erklärten, im Frühjahr zu viel Arbeit zu haben, um an der Gewerbeschau teilzunehmen. »Dafür sind neue Aussteller dazugekommen«, ergänzte Ingo Wiegran.

»Wir wollen es jetzt mit dem neuen Termin versuchen und glauben, dass er auch viele Vorteile hat. Die Menschen sind motiviert etwas zu tun, das ist im Herbst oft nicht in dem Maße der Fall«, nannte Christian Holdgrewe ein Beispiel. Außerdem gebe es im Herbst deutlich mehr Gewerbeschauen als im Frühjahr. Auch so hebe sich Bad Driburg ab.

»Der Erfolg wird sich in den Besucherzahlen zeigen«, sagen die beiden Organisatoren und sind zuversichtlich. Etwa 6500 Menschen sind im Herbst 2015 zur Gewerbeschau gekommen. In den Jahren davor waren es auch schon mal weniger. »Die Resonanz hängt von vielen Faktoren ab. Wir werden jetzt sicher nicht zwischen den Terminen wechseln«, kündigen Ingo Wiegran und Christian Holdgrewe an.

Breite Palette

Zielgruppe der Schau sind nach Angabe der Organisatoren der Kreis Höxter sowie Teile des Kreises Paderborn, insbesondere der zwischen der Kreisstadt und der Egge.

Die Palette der Aussteller ist vielfältig und reicht von Garten- und Landschaftsbaubetrieben über Autohäuser, Fensterbauer, Baustoffhändler, Handwerker wie etwa Dachdecker und Fitness-Studios bis hin zu Anbietern von Kaminöfen. Der Großteil der Aussteller stammt aus Bad Driburg. Es sind aber auch Anbieter aus Nachbarstädten dabei.

Präsentieren können sich diese in einem 1500 Quadratmeter großen Zelt und auf den Außenflächen. Darüber hinaus gibt es ein Gastronomiezelt mit einer Bühne, auf der sich Gewerbetreibende vorstellen können. »Wir sind den Bad Driburger Naturparkquellen sehr dankbar, dass wir das Gelände nutzen dürfen«, so Christian Holdgewe.

Die Gewerbeschau öffnet am Samstag, 14. April, von 11 bis 18 Uhr die Pforten. Um 10 Uhr beginnt die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen. Am Sonntag können sich Interessierte von 10 bis 18 Uhr informieren. Wer sich vorher stärken möchte: Schon von 9 Uhr an besteht die Möglichkeit, im Gastronomiezelt für 9,90 Euro zu frühstücken mit einer Auswahl am Buffet. Der Eintritt von 1,50 Euro ist darin schon enthalten.

Noch Anmeldungen möglich

»Für die Aussteller gibt es zudem am Samstag nach der Schau ab 18 Uhr eine After-Work-Party, um sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, zu netzwerken«, ergänzte Christian Holdgrewe.

Die Anmeldungen für die Schau sind an sich fast abgeschlossen. »Wenn es aber noch Interessenten gibt, werden wir ganz sicher Möglichkeiten finden, auch diesen noch attraktive Plätze anbieten zu können sowohl im Zelt als auch auf dem Außengelände«, berichtete Christian Holdgrewe. Informationen gibt es unter Telefon 05253/9355405. Dort sowie auch im Internet unter www.ug-bad-driburg.de sind auch noch Anmeldungen möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.