Freitags geht es betend den Katharinenberg hinauf Auf Kreuztracht vorbereiten

Brakel-Gehrden (WB). In Gehrden wird freitags vor Ostern der Kreuzweg gebetet. So bereiten sich die Gläubigen auf die Kreuztracht am Karfreitag vor.

Seit Jahrhunderten findet jedes Jahr die Gehrdener Kreuztracht statt. Im Kreis Höxter gibt es diese Tradition auch noch in Pömbsen.
Seit Jahrhunderten findet jedes Jahr die Gehrdener Kreuztracht statt. Im Kreis Höxter gibt es diese Tradition auch noch in Pömbsen. Foto: Frank Spiegel

»Gott und das Leid in der Welt. Diese Frage beschäftigt die Menschen aller Generationen. Der Blick auf das Leiden Jesu Christi will bei der Beantwortung dieser Frage helfen«, sagt Pastor Detlef Stock, Leiter der Wallfahrt. Die Kreuztracht rege dazu an, darüber nachzudenken und versuche Antworten zu geben.

Alte Tradition

Seit Jahrhunderten findet jedes Jahr die Gehrdener Kreuztracht statt, in diesem Jahr am Karfreitag, 30. März. Zwei Personen, verkleidet als Jesus und Simon, tragen nach der Karfreitagsliturgie in der Pfarrkirche das schwere Kreuz den Katharinenberg hinauf.

In der Fastenzeit liegt das große Karfreitags-Kreuz im linken Seitenschiff der Kirche. Es ist Brauch, auf das Kreuz seine Anliegen und Bitten zu legen. Viele Besucher der Kirche und Gehrdener machen davon Gebrauch.

Unter der Mail Adresse gehrdener-kreuztracht@gmx können aber auch Fürbitten schriftlich an den Wallfahrtsleiter gesendet werden.

An den Freitagen vor Ostern treffen sich Gläubige aus Gehrden und der Umgebung zur Vorbereitung der Kreuztracht. Bei Wind und Wetter versammeln sie sich um 18 Uhr in der Gehrdener Kirche am Kreuz und gehen von dort aus betend den Kreuzweg zum Katharinenberg hinauf.

Oben wird gegen 19 Uhr in der Katharinenkapelle bei Kerzenschein die heilige Messe gefeiert. Dort werden die Fürbitten vor der Kreuzreliquie verlesen. Die Gemeinde betet besonders für alle, die durch Leid niedergedrückt werden, aber auch für die beiden Kreuzträger. Sie nehmen alle Anliegen der Gemeinden unseres Pastoralen Raumes ins Gebet.

Der Schlusssegen wird mit der Kreuzreliquie erteilt.

Warm anziehen

Die Teilnehmer werden gebeten, sich warm anzuziehen und ein Gotteslob und eine Taschenlampe mitzunehmen. Die Katharinenkapelle hat keine Heizung und keinen Strom. Vereine und Gruppen können auch mit Pastor Stock andere Zeiten vereinbaren um gemeinsam den Kreuzweg zu gehen.

Weitere Bitten, Anfragen, Fürbitten können an Pastor Stock (Telefon 05648/380, E-Mail gehrdener-kreuztracht@gmx) gerichtet werden. Nur er hat Zugang zu diesem E-Mail-Konto und wird Zusendungen vertraulich behandeln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.