Großer Karnevalsumzug mit mehreren tausend Besuchern in der Innenstadt Ganz Bad Driburg im Feiermodus

Bad Driburg (WB). Durchgehender Regen und nur ein paar Grad plus auf dem Thermometer: Ganz schlechte Voraussetzung zum Feiern? Nicht, wenn die Stimmung passt – und die hat beim großen Karnevalsumzug in Bad Driburg gepasst. Der Meinung waren auch mehre tausend Narren, die am Sonntag trotz grauer Wolken richtig bunt gefeiert haben.

Von Timo Gemmeke
Mehrere tausend Besucher feiern am Sonntag beim großen Umzug in Bad Driburg. 48 Wagen und Fußgruppen ziehen dabei zu lauter Musik und kräftig Kamellewurf durch die Innenstadt. Am späten Nachmittag geht die große Party dann in vielen Kneipen und dem Festzelt weiter.
Mehrere tausend Besucher feiern am Sonntag beim großen Umzug in Bad Driburg. 48 Wagen und Fußgruppen ziehen dabei zu lauter Musik und kräftig Kamellewurf durch die Innenstadt. Am späten Nachmittag geht die große Party dann in vielen Kneipen und dem Festzelt weiter. Foto: Timo Gemmeke

Die Stimmung war bei vielen der insgesamt 48 Wagen und Fußgruppen schon vor dem Start so gut, dass sich kaum jemand vom einsetzenden Regen stören ließ. Auch Meike (21) und Jule (20) nicht: »Wir feiern hier schon seit wir Kinder sind. Regen hin oder her – wenn in Bad Driburg Karneval gefeiert wird, sind wir dabei.«

»Narrenschiff« segelt quer durch die bunten Massen

Besser als sie im Fußtrupp hatte es einige Meter weiter hinten das Kinderprinzenpaar, welches – voll bepackt mit Kamelle und anderem Süßkram – auf ihrem Wagen im Trockenen stand. Die Laune hätten sich Nicolas I. und Maya-Louise I. auch nicht verderben lassen, nicht am Höhepunkt »ihrer Session«.

Den hatte auch die Bad Driburger Tollität, Ludger I. und Birgitt II., sichtlich genossen. Ihr »Narrenschiff« segelte quer durch die bunten Massen am Straßenrand – zu denen sie am Ende des Umzuges für herzliche Umarmungen und das ein oder andere »Bützchen« sogar herunterkamen.

Vorher aber galt es noch, ihre närrische Ausdauer im Jubeln, Kamellewerfen und eben Feiern zu beweisen. Selbst nach der zweiten »Runde um den Block« hatte auch der Elferrat noch ziemlich gute Laune. Dazu haben – trotz des Dauerregens – wieder zahlreiche Musikgruppen beigetragen und gezeigt, dass so ein Straßenkarneval eben nicht ohne die klassischen und vielseitigen Fanfarenzüge und Blaskapellen aus der Region auskommt.

TV Jahn und TuS Bad Driburg: Sportler gewinnen Wette

Die Gewinner des diesjährigen Umzuges waren nicht nur alle, die bei der großen Party am Straßenrand und später in diversen Kneipen und dem Festzelt voll auf ihre Kosten kamen. Gute Stimmung herrschte auch bei den Mitgliedern des TuS Bad Driburg und des TV Jahn, die sich anlässlich ihres 125-Jährigen Jubiläums auf eine Wette einließen. Buchstäblich närrisch waren sie dabei nicht, als sie versprachen, mit mindesten 125 Mitgliedern, gekleidet in ihren blauen WIndbreakern, am Umzug teilzunehmen. Letztlich zeigten sich mehr als 170 junge wie jungegbliebene Sporler, die sich »wie Jeck« über den von der Verbund-Volksbank in Aussicht gestellten »Sonderbonus« freuen konnten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.