Geballte Frauenpower: Damensitzung in Bad Driburg begeistert 350 Närrinnen - mit Video Ein Fest der Lebensfreude

Bad Driburg (WB). Tolle Kostüme, erstklassige Unterhaltung und geballte Frauenpower: Die Damensitzung in Bad Driburg hat etwa 350 Närrinnen begeistert. Ohne männlichen Anhang ließen sich die Frauen an Weiberfastnacht vom Funken des jecken Frohsinns anstecken.

Von Sabine Robrecht
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Daher gibt es Popcorn nicht nur im Kino, sondern auch bei der Bad Driburger Damensitzung. Diese Närrinnen feiern begeistert mit und genießen die geballte Frauenpower im Schützenhaus.
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Daher gibt es Popcorn nicht nur im Kino, sondern auch bei der Bad Driburger Damensitzung. Diese Närrinnen feiern begeistert mit und genießen die geballte Frauenpower im Schützenhaus.

Eine »Stimmung, die die Männer nie erreichen werden«, versprach Sitzungspräsidentin Brigitte Galler zu Beginn des Nachmittages wahrlich nicht zu viel. Bei dem fetzigen Programm hielt es die phantasievoll verkleideten Frauen nicht auf den Stühlen. Clowns, Mickymäuse, Rehe und weitere Tiere gaben sich mit Phantasiegestalten jedweder Couleur ein vergnügliches Stelldichein. Und dass Bad Driburg als Karnevalshochburg für die Zukunft gerüstet ist, zeigte sich gleich zu Beginn der Damensitzung: Die Kinderprinzenehrengarde präsentierte einen glanzvollen Auftritt. »Wir Mütter sind stolz auf unseren Nachwuchs«, rief Brigitte Galler den Frauen zu, als sie die kleinen Tänzerinnen ankündigte.

Glamourgirls begeistern mit Esprit

Mehr Lebensjahre, aber nicht weniger Esprit brachte eine andere Tanzgruppe auf die Bühne: Die Glamour-Girls – aus dem Bad Driburger Karneval nicht mehr wegzudenken – legten eine fulminante Show aufs Parkett der Bühne. Die ansteckende Lebensfreude dieser Damen lässt ihr Alter vollkommen in den Hintergrund treten. Von 24 Jahren (Trainerin Vanessa Tewes) bis 64 reicht die Altersspanne der Aktiven. Und die gute Seele der Glamour-Girls, Anita Strobel (amtierende Seniorenprinzessin), ist 72.

Ihnen allen machte die Trainerin nach dem Auftritt ein Kompliment. »Ihr wart super.« Und weil nach dem Karneval vor dem Karneval ist, freuen sich die Damen schon jetzt auf die nächste Session.

Akteure bringen Saal zum Kochen

Im Programm zündete der Frauen-Elferrat der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiße Garde eine Rakete nach der anderen. Seien es die Vollblut-Musiker der »Kapelle Kamelle«, die »Nöhmsche Brut«, die »Drohndancer«, die »Tornados« oder Michele Joy: Gäste und einheimische Akteure brachten den Saal im Schützenhaus zum Kochen. Das galt natürlich auch für die Stadtgarde sowie für die Tanz- und Prinzengarde.

Überraschungsgast mit Traummaßen

Beim Auftritt des Überraschungsgastes blieb kein Auge trocken: Franccin D. alias Frank Kohl aus Alhausen riss die Damenwelt mit Travestiekunst vom Feinsten – Olivia Jones aus Hamburg oder »Maria Crohn« lassen grüßen – zu Begeisterungsstürmen hin. Der Frauen-Elferrat hatte den Künstler für die Damensitzung verpflichtet. Den Grund brachten die Damen launig auf den Punkt: »90 - 60 - 90: Von diesen Maßen können wir nur noch träumen. Franccin D. hat sie.« 

Närrische Ratssitzung ohne Männer

Egal ob Traummaße oder nicht: Die Freude am Karneval ist in Bad Driburgs Damenwelt ungebrochen. Vize-Bürgermeisterin Christa Heinemann teilte sie mit den Närrinnen und deklarierte den Nachmittag kurzerhand als närrische Ratssitzung, zu der sich Bürgermeister Burkhard Deppe »mit Befangenheit« entschuldigt habe. Verpasst haben er und alle anderen Männer ein Fest der Superlative und der Lebensfreude. Frauen können eben feiern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.