Westfalia Kinderdorf in Cieneguilla erhält 2500 Euro Lions-Club Bad Driburg hilft in Peru

Bad Driburg (WB). Der Lions-Club Bad Driburg ist beeindruckt von der Arbeit, welche der Internationale Verband Westfälischer Kinderdörfer im Ausland leistet. Inspiriert von einem Vortrag der Vorsitzenden und Geschäftsführerin Christel Zumdieck aus Paderborn wurde bereits im vergangenen Jahr dem Verband eine Spende zugedacht.

Markus Baier (rechts) und Udo Stöver (links) haben Christel Zumdiek (2. von links) und Liselotte Schrader-Woyke begrüßt.
Markus Baier (rechts) und Udo Stöver (links) haben Christel Zumdiek (2. von links) und Liselotte Schrader-Woyke begrüßt. Foto: Lions-Club

Insbesondere der Bericht aus dem Aldea Infantil Westfalia Kinderdorf in Cieneguilla, dieses liegt in der Nähe der peruanischen Hauptstadt Lima, hatte bleibenden Eindruck hinterlassen. Seit 1990 wird dort mit Kindern gearbeitet, welche keine Familie oder keine Familienunterstützung haben. Zurzeit leben etwa 100 Kinder in dem Kinderdorf. Diese können nun Kindergarten und Schule besuchen und danach eine Ausbildung machen. Gleichzeitig erfahren sie Fürsorge durch die familiäre Atmosphäre.

Daher sollte ein Teil des Erlöses des jährlichen Golfturniers der Lions in Bad Driburg dem Kinderdorf in Peru zur Verfügung gestellt werden. Mit knapp 100 Teilnehmern war das Turnier, welches durch den Lion Eugen Pape und seinem Team bestens organisiert war, wieder äußerst erfolgreich.

Vor kurzem traf der Präsident Markus Baier mit Udo Stöver vom Golfturnier-Organisationsteam Christel Zumdieck und die örtliche Kinderdorf-Leiterin Liselotte Schrader-Woyke, welche sich auf einen Besuch in Deutschland befand. Bei einem regen Austausch im Club-Lokal konnte die Situation in Cieneguilla vertieft werden. Nicht nur die schwierigen Verhältnisse in Südamerika, sondern auch die Erfolge und die Möglichkeit eines sozialen Jahres für junge Erwachsene wurden besprochen.

Gerne konnte aus Bad Driburg die Botschaft übermittelt werden, dass das Westfalia Kinderdorf in Cieneguilla mit 2500 Euro unterstützt werden kann, wie die Mitgliederversammlung beschlossen hat. Geld, das zum Teil für das Nötigste wie Schulbücher oder Kleider für die mittellosen Kinder und Jugendlichen benötigt wird und sicher gut aufgehoben ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.