Züchter der Reisevereinigung Bad Driburg/Brakel ehren Sieger der Saison Werner Besche mit Tauben auf Erfolgskurs

Brakel/Bad Driburg (WB). Die Reisesaison 2017 der Brieftauben ist abgeschlossen, die Preislisten sind ausgewertet. Die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Bad Driburg/Brakel und Umgebung haben sich daher zur Siegerehrung getroffen. Vorsitzender Heinrich Krois begrüßte die Mitglieder.

19.666 Tier sind bei den Preisflügen an den Start gegangen.
19.666 Tier sind bei den Preisflügen an den Start gegangen. Foto: Sabine Robrecht

Auf den zwölf Preisflügen der Alttauben von Bad Vilbel bis Chalon-sur-Saone und den sechs Jungtaubenflügen ab Gilserberg bis Rastatt wurden 19.666 Tiere an den Start gebracht. Die Züchter, welche auf den einzelnen Preisflügen die schnellste Taube hatten, erhielten Urkunden.

50 Preise errungen

Zuerst wurde die RV-Meisterschaft mit den fünf besten Tauben geehrt. Diese errang mit 50 Preisen Werner Besche aus Bad Driburg. Ihm folgen Heinz-Josef Sonst, Bredenborn, mit 48 Preisen und Hans-Reinhold und Christa Kausch, Alhausen, mit 47 Preisen.

Die RV-Weibchenmeisterschaft mit den drei besten Weibchen ging ebenfalls an Werner Besche (31 Preise) vor Friedhelm Stamm, Bredenborn und Heinz-Josef Sonst, Bredenborn (beide 30 Preise).

Die RV-Vogelmeisterschaft erringen Lorenz und Willi Ruske, Brakel, mit 26 Preisen vor Heinrich Krois, Christian Motz und Ferdinand Hölting, Vörden und Werner Besche, Bad Driburg, mit je 25 Preisen.

Die RV-Generalmeisterschaft (fünf Alte, drei Jährige und fünf junge Tauben) kann Heinz-Josef Sonst, Bredenborn, sein Eigen nennen. Seine Tauben erflogen 92 Preise. Ihm folgen Werner Besche, Bad Driburg sowie Burghard und Lukas Helmes, Rolfzen, mit 88 Preisen. Lukas Helmes, Rolfzen, kann sich RV-Jugendmeister nennen. Seine Tauben errangen 83 Preise vor Katharina Helmes, Bredenborn, mit 75 Preisen und Lukas Karwath, Dringenberg, mit 73 Preisen.

Die RV-Jährigenmeisterschaft mit 28 Preisen sicherte sich Heinz-Josef Sonst, Bredenborn. Ihm folgen Hans-Reinhold und Christa Kausch, Alhausen sowie Andreas und Katharina Helmes, Bredenborn, mit je 27 Preisen.

Meisterschaft »Die Brieftaube«

Die Meisterschaft »Die Brieftaube« mit den besten vorgenannten Tauben geht an Werner Besche, Bad Driburg, Heinz-Josef Sonst, Bredenborn sowie Günter Bothe und Enkel und Johannes Ziegeroski, Dringenberg.

Lorenz und Willi Ruske, Brakel, sind RV-Verbandsmeister, und die Deutsche Verbandsmeisterschaft geht, wie könnte es anders sein, an Werner Besche, Bad Driburg.

Die beste männliche Taube erringt elf Preise, Eigentümer sind Lorenz und Willi Ruske, Brakel, und das weibliche Pendant mit zwölf Preisen gehört Werner Besche, Bad Driburg.

Bei den sechs Jungtaubenflügen hatten Lorenz und Willi Ruske, Brakel, mit 25 Preisen vor Christa und Berthold Lange aus Bellersen, 24 Preise sowie Andreas und Katharina Helmes, Bredenborn, mit 23 Preisen die Nase vorn.

Auch Verband vergibt Medaillen

Auch der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter vergibt Medaillen. Die Bronze-Medaille für die Jungtauben bekommen Lorenz und Willi Ruske, Brakel, Heinz-Josef Sonst, Bredenborn und Andreas Helmes und Tochter, Bredenborn, für Alttauben Werner Besche, Bad Driburg, Hans-Reinhold und Christa Kausch, Alhausen und Heinrich Schmereim, Bredenborn. Silber-Medaille: Lorenz und Willi Ruske, Brakel, Franz Beineke, Bredenborn. Gold: Heinz-Josef Sonst, Bredenborn, und Michael Vandieken und Sohn, Bellersen. Den Verbands-Werbepreis erringen Michael Vandieken und Sohn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.