Prozessauftakt gegen Pärchen vor dem Landgericht - Festnahmen in Bad Hermannsborn Wurde Fürst von Schaumburg-Lippe erpresst?

Bad Driburg/Paderborn/Bückeburg (WB). Es ist eine Geschichte, ebenso bizarr wie pikant: Ein Pärchen soll versucht haben, Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe zu erpressen – mit der Weitergabe persönlicher, möglicherweise intimer SMS, die auf einem alten Handy gespeichert sein sollen. Vor dem Landgericht Paderborn müssen sich die beiden seit gestern  mit einem mutmaßlichen Mittäter (64)  verantworten.

Von Uli Pfaff

Die drei Angeklagten sollen  einen rechtsradikalen Hintergrund haben – illegaler Waffenbesitz ist ebenfalls Gegenstand des Prozesses.
Zwei Jahre ist es her, dass die aus Rinteln stammende 36-Jährige und ein 46-Jähriger aus Arnstadt (Thüringen) versucht haben sollen, den in Bückeburg residierenden Fürsten um 235 000 Euro zu erleichtern. Man befinde sich im Besitz eines Handys, auf dem etwa 1000 SMS gespeichert seien. Diese könnten über eine mehr als zehn Jahre zurückliegende Liebesbeziehung der Angeklagten mit  dem Fürsten Auskunft geben. Sei er  nicht bereit, die  Summe zu zahlen, werde man das Handy anderweitig zu Geld machen, vielleicht auch die Presse mit Skandal-Geschichten versorgen. Die  Erpressung  scheiterte, weil der Bückeburger Adlige darauf nicht einging.

Ob es dieses Handy tatsächlich gab oder noch gibt, ist unklar: Es soll angeblich bei einem Rechtsanwalt in Hannover in Verwahrung gegeben worden sein. Ohnehin scheint die 36-Jährige in Bückeburg einige Spuren hinterlassen zu haben:   2009  war sie aufgefallen, als sie die »Selbstverwaltung Deutsches Reich« gegründet und sich selbst zur »Reichsaußenministerin« ernannt hatte – inklusive eines  Fantasie-Diplomatenpasses.
Ihre politischen Ansichten scheint die 36-Jährige mit dem Arnstädter geteilt zu haben.  Beide wurden im November 2014  von einem Sondereinsatzkommando  in einem abgelegenen Gebäude bei Bad Driburg (Forsthaus Bad Hermannsborn) festgenommen – drei Kampfhunde wurden erschossen, zwei Schusswaffen sichergestellt.  

Der Prozess wird Anfang Juli fortgesetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.