Grundschüler aus Valdorf präsentieren einen Film zum Thema »Mobbing ist blöd«

Vlotho (WB). Mobbing in der Schule – mit diesem Thema haben sich die Dritt- und Viertklässler der Hans-Schwarze-Grundschule beschäftigt. Die Teilnehmer der Video-AG haben dazu ein eigenes Drehbuch geschrieben und einen Kurzfilm erstellt.

Von Hannah Gebhard
Als Angebot des Offenen Ganztages haben die Kinder der Video-AG einen eigenen Film erstellt. Ihren Eltern und Freunden haben sie nun »Das Mobbing-Monster« präsentiert. Claudia Klocke und Matthias Lehre haben die Kinder unterstützt.
Als Angebot des Offenen Ganztages haben die Kinder der Video-AG einen eigenen Film erstellt. Ihren Eltern und Freunden haben sie nun »Das Mobbing-Monster« präsentiert. Claudia Klocke und Matthias Lehre haben die Kinder unterstützt. Foto: Hannah Gebhard

Seit Beginn des Schuljahres arbeiteten die Dritt- und Viertklässler der Video-AG an dem Film. Als Angebot des offenen Ganztages beschäftigten sie sich dazu unter dem Motto »Das Mobbing-Monster« mit dem Thema. Unter Leitung von Betreuungsleiterin Claudia Klocke konnten sie nun ihren Eltern und Freunden ihr Ergebnis präsentieren.

Kinder schreiben Drehbuch

Auch Claudia Klocke war mit dem Film zufrieden: »Die Video-AG hat sehr viel Spaß gemacht. Es war toll zu sehen, wie die Kinder mit jedem Treffen mehr über sich hinausgewachsen sind. So konnten wir gemeinsam eine Lösung für unseren Film entwickeln.« Jeden Donnerstagnachmittag trafen sich die Kinder. Zunächst sprachen sie über das Thema, anschließend wurden spontan Texte aufgesagt und es wurde viel geprobt. So entstand ein eigenes Drehbuch:

Eine »Maske« hilft dem Opfer

Ein Kind ist in der Klasse ausgeschlossen und wird von seinen Mitschülern gemobbt. Weder von anderen Schülern noch von den Lehrern bekommt es Hilfe. Eines Tages taucht eine Maske auf, die dem Kind helfen will. Jedes Mal, wenn nun das Kind kommt, fangen die Mitschüler untereinander an zu streiten. So sitzen nach einiger Zeit alle Schüler einsam und im Raum verstreut auf eigenen Plätzen. Darüber freut sich die Maske: »Habe ich das nicht gut gemacht?« Empört versucht das Kind, die Maske zu verjagen. Am nächsten Tag machen sich die Mitschüler jedoch Gedanken darüber, warum sie sich unentwegt streiten. »Mobbing ist blöd«, erkennt eine Mitschülerin. Eine andere versteht nun, wie sich das gemobbte Kind fühlen muss. Gemeinsam entschuldigen sich die Mitschüler bei dem Kind. Auch die Lehrerin erkennt ihr falsches Verhalten.

Matthias Lehre hat die Kinder gefilmt, er hat den Film zusammengeschnitten und mit Musik unterlegt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.