Vorarbeiten haben begonnen – Entkernung des Gebäudes soll im Frühjahr erfolgen Vlothoer Bahnhof wird freigelegt

Vlotho (WB). Die Vorarbeiten zur Sanierung des Vlothoer Bahnhofs haben begonnen. Der Investor hat ein Unternehmen damit beauftragt, die Fassade freizulegen und den Bewuchs rundherum zu entfernen. Anschließend soll ein Gerüst aufgestellt werden.

Von Jürgen Gebhard
Mit einem Minibagger wird der Bewuchs vom Bahnsteig hinter dem Gebäude beseitigt.
Mit einem Minibagger wird der Bewuchs vom Bahnsteig hinter dem Gebäude beseitigt. Foto: Jürgen Gebhard

»Wir fangen jetzt an«, sagt Karl H. Ueckermann, der die für Konzept und Entwicklung zuständige ReCon, die Realty Consulting Group aus Bad Salzuflen, vertritt. Bevor mit den eigentlichen Sanierungsarbeiten begonnen werden könne, müsse zunächst der Bewuchs von der Fassade und den angrenzenden Flächen entfernt werden. Beauftragt damit ist die Hüllhorster Firma Kopp BauConsult GmbH.

»Wenn das Gerüst steht, wird das Gebäude entkernt«, so Inhaber Jürgen Kopp zur VLOTHOER ZEITUNG.

Nutzung als Tierklinik ist vom Tisch

Karl H. Ueckermann geht davon aus, dass mit dem Innenausbau im Frühjahr begonnen werden kann. Im Genehmigungsverfahren gehe es voran. Konkrete Angaben zur weiteren Nutzung wollte Ueckermann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht machen.

Nach Informationen dieser Zeitung ist die ursprünglich angedachte Nutzung als Tierklinik nicht mehr aktuell. Gegenüber der Stadt hatte sich der neue Eigentümer vertraglich verpflichtet, keinen Rotlichtbetrieb oder ähnliches zu eröffnen.

Für einen Euro verkauft

Im April vorigen Jahres hatte die Stadt Vlotho das vollkommen marode, aber denkmalgeschützte Bahnhofs-Empfangsgebäude für einen Euro verkauft. In einer ersten Planung war die Kernsanierung mit Schaffung von insgesamt drei Etagen mit 1200 Quadratmetern auf drei bis vier Millionen Euro kalkuliert worden. Nach den ursprünglichen Planungen sollte die Eröffnung im Herbst 2018 stattfinden.

Der 1875 gebaute und 1909 erweiterte Bahnhof war 1992 an einen Privatmann aus Berlin verkauft worden, der dieses Gebäude wie auch die inzwischen abgerissene Villa Schöning verfallen ließ. 2007 erwarb die Stadt Vlotho den Bahnhof von den Erben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.