Hausdurchsuchung in der Vlothoer Innenstadt Material für Sprengstoff gefunden

Vlotho (WB). Bei einer Hausdurchsuchung an der Langen Straße in Vlotho hat die Polizei sprengstoffverdächtige Substanzen sichergestellt. Beamte des Landeskriminalamtes waren vor Ort.

Von Jürgen Gebhard
In einem Haus an der Langen Straße hat die Polizei gefährliches Material im Keller gefunden.
In einem Haus an der Langen Straße hat die Polizei gefährliches Material im Keller gefunden. Foto: Jürgen Gebhard

Am Montag gegen 8.30 Uhr durchsuchten die Beamte mit richterlichem Beschluss das Gebäude in der Vlothoer Innenstadt. In der Wohnung fanden sie zunächst eine Schreckschusspistole. Im Keller des Hauses stießen die Beamten der Kreispolizeibehörde Herford dann auf die verdächtigen Substanzen.

Einige unbekannte Substanzen, deren mögliche Gefährlichkeit nicht einschätzbar war, wurden in einer Sand- und Kiesgrube in Porta Westfalica vernichtet.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an

Das Verfahren gegen den Beschuldigten wurde wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erweitert. Die Ermittlungen dauern an. Steven Haydon, Sprecher der Polizeibehörde Herford: »Warum der Mann das Material gelagert hatte und was er damit anfangen wollte, ist Gegenstand der Ermittlungen.«

Der Wohnungseigentümer soll bislang noch nicht im Zusammenhang mit Sprengstoff- oder Waffendelikten aufgefallen sein.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch, 1. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Vlotho.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.