Recken zur Porta sagen für 2016 ab Burgfest fällt erneut aus

Vlotho (WB). Nach der Absage des Burgfestes in diesem Jahr hatten viele Mittelalterfreunde auf ein Wiedersehen mit den Recken zur Porta im kommenden Jahr gehofft. Daraus wird nun nichts, wie der Verein jetzt mitteilte.

Von Heike Pabst
Sie kehren Vlotho den Rücken zu: Ob die Ritterspiele je wieder auf den Amtshausberg zurückkehren, ist derzeit völlig offen.
Sie kehren Vlotho den Rücken zu: Ob die Ritterspiele je wieder auf den Amtshausberg zurückkehren, ist derzeit völlig offen. Foto: Heike Pabst

Seit 2001 hatten die Recken zur Porta auf der Burg Vlotho immer im Mai ein historisches Burgfest ausgerichtet, das das 13. Jahrhundert zu neuem Leben erweckte. Für 2015 sagten die Recken das 14. Burgfest ab. Hohe Auflagen, großer Personalaufwand und hohe Kosten stünden zu geringen Einnahmen gegenüber. Zunächst war die Rede davon, dass die Veranstalter das Konzept überarbeiten und für 2016 eine Lösung suchen wollten, um nach einem Jahr Auszeit auf den Amtshausberg zurück zu kehren.

Nun hat der Verein jedoch festgestellt, auch im kommenden Jahr das Vlothoer Fest nicht ausrichten zu können. Wer die Recken zur Porta vermisst, kann sie stattdessen auf dem historischen Fest im Museumshof Rahden besuchen.

(Lesen Sie mehr im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe vom 21. Juli, Vlotho).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.