Programm der neuen Frauengruppe »Impulse« lockt Interessierte AWO gewinnt neue Mitglieder

Spenge (WB). Für neue Impulse sind die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt Spenge immer offen. Bei ihnen kam daher die Arbeit der gleichnamigen Frauengruppe sehr gut an. Auf der Jahreshauptversammlung hat der AWO-Vorstand jetzt Bilanz gezogen.

Von Daniela Dembert
Als Anerkennung für langjährige Treue bekamen Reinhold Hildebrand, Herta Abraham und Marion Kirchhoff vom Vorstands-Duo der AWO Spenge, Reiner Tiemann und Rosy Kiefer-Hessedenz, Blumen und Urkunden.
Als Anerkennung für langjährige Treue bekamen Reinhold Hildebrand, Herta Abraham und Marion Kirchhoff vom Vorstands-Duo der AWO Spenge, Reiner Tiemann und Rosy Kiefer-Hessedenz, Blumen und Urkunden. Foto: Daniela Dembert

»Die Frauengruppe Impulse hat uns einige neue Mitglieder beschert«, sagt AWO-Vorsitzender Reiner Tiemann. Bei den Treffen, die jeden zweiten Freitag im Monat ebenfalls im Bürgerzentrum stattfinden, behandeln die Frauen unterschiedlichste Themen. Vorträge zum Frauenwahlrecht, über Heilkräuter und Entschlackung und zur umstrittenen Sterbehilfe spiegeln die breit gefächerte Orientierung der Frauengruppe wider. »Wir machen auch Ausflüge und präsentieren uns auf dem Spenger Weihnachtsmarkt«, sagt Rosy Kiefer-Hessedenz, die neben dem stellvertretenden Vorsitz im AWO-Ortsverein auch die Impulse-Gruppe leitet.

Internationales Frauenfrühstück

Am kommenden Freitag wird Ursula Wiemann über ihre Tätigkeit als Schiedsfrau der Stadt Spenge berichten. »Gemeinsam mit der Gleichstellungsstelle der Stadt organisieren wir auch immer das internationale Frauenfrühstück«, ergänzt Kiefer-Hessedenz.

Doch auch auf Bewährtes möchten die 90 Mitglieder nicht verzichten: »Am Verteilen von Schoko-Osterhasen und Nikoläusen an Menschen, die Lebensmittel über die Tafel beziehen, halten wir fest. So ein kleiner Schokohase für die Kinder gehört einfach zum Fest dazu«, meint Reiner Tiemann. Der Vorsitzende des Spenger Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt (AWO) blickte anlässlich der Jahreshauptversammlung auf Etabliertes und Bewährtes sowie die Veranstaltungen, zu denen der Verein seine Mitglieder und Gäste einlädt. 14-tägig, immer dienstags, begeht der Seniorenclub der AWO seinen Klön-Nachmittag im Bürgerzentrum. Am 20. März findet die Osterfeier statt und im Mai geht es ins Holzhandwerksmuseum nach Hiddenhausen.

Dank an Gründungsmitglied

Die Jahreshauptversammlung ist für die AWO auch ein Anlass, Danke zu sagen. Herta Abraham ist mit 58-jähriger Zugehörigkeit eines der Gründungsmitglieder der AWO in Spenge. »Auch wenn ein Jubiläum erst wieder in zwei Jahren ansteht, möchten wir ihr doch unsere Anerkennung aussprechen, ebenso wie Reinhold Hildebrand, der seit 56 Jahren mit dabei ist«, sagte Reiner Tiemann. Urkunden für langjährige Treue erhalten Heinrich Pellmann (45 Jahre), Rolf Koltzsch (40 Jahre), Marion Kirchhoff und Klaus Frensing für jeweils 30 Jahre AWO-Zugehörigkeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.